Die Peter-Diagnose

In diesem Jahr, im Mai 2018, kam mir eine Idee, wie man den Gesamtzustand eines 

Menschen, also den Zustand der Seele und den Zustand des Körpers, grob rechnerisch

über den täglichen Stress und den täglichen Energieverbrauch auf der Arbeit, in der Freizeit

ermittel kann. Schwere Arbeit, oder Arbeit über die täglichen normalen 7 Stunden hinaus,

lange Anfahrwege, Stress auf der Arbeit, Mobbing, Sorgen zu Hause, zu stressiger Freizeitsport, ein schädliches Wohnumfeld und ähnliche Dinge treiben den täglichen Kalorienverbrauch in ungesunde Höhe und der Stress verdoppelt und verdreifacht diesen

Energieverbrauch auch noch indirekt! 

Dann kommt die ungesunde hektisch eingenommene Fastfood-Nahrung noch hinzu und irgend wann ist der Betroffene am Ende!

Die Schulmediziner basteln hier herum und da herum und senken den

Blutdruck künstlich, den Colesterinspiegel künstlich, den Insulinspiegel künstlich, den

Homocysteinspiegel künstlich, u.s.w., aber so richtig wird das mit dem Wohlbefinden gar nicht mehr. Kommen jetzt auch noch seelische Probleme hinzu, dann gibt einem der 

Psychiater den Rest und macht Gehirn und Darm und somit den gesamten Körper völlig kaputt! (siehe meine Krankheitsursachen)!

Die Laboruntersuchungen des Cortisospiegels und des Prolaktinspiegels sind sehr kostspielig und werden eigentlich nur getätigt, damit Grenzwerte, die zu Drüsenmutationen führen, nicht überschritten werden!


Mit meiner sogenannten Peter-Diagnose kann man den Gesamtzustand eines 

Menschen, einschließlich seines Belastungswertes, (inklusive Prolaktinspiegel,mg/ Liter Blut), in Kcal/ Tag und des Stresswertes (Cortisol) in Mikrogramm/ Liter Blut, ursächlich an Hand der Übersicht der betreffenden Lebensweise und Situation des Menschen im täglichen Umfeld erkennen und gezielt Überforderungen durch Lebensumstände Verbesserung und Nahrungsumstellung, oder Umfeldwechsel zu beseitigen. Das geschieht ohne jeglichen Medikamenteneingriff!


Ich glaube das könnte einen gewaltigen Umbruch zum Besseren bringen!

















Ich habe deshalb folgenden Anamnese Ablauf erarbeitet:


1. Lebensumstände ermitteln, analysieren und einen Stressfaktor errechnen!


2. Körperliche und geistige Belastungswerte auf Arbeitswissenschaftlicher 

    

   Grundlage ermitteln und in Belastungstabelle eintragen.


3. Prolaktin Spiegel nach meiner Formel aus der Belastung ( Kcal) des Körpers und 


   der Seele berechnen!


4. Cortisol Spiegel nach meiner Formel, wie unter Pkt. 3 berechnen


5. Belastungstabelle


6. Ernährungsstatus analysieren!


7. Laborwerte hinzuziehen


8. Life-Stil- Programm, Patienten bezogen, erarbeiten


Ich habe die Methode in Kelly-Peter-Diagnose umbenannt, weil die Frau Dr. Kelly Brogan in den USA mit ihrer Lifestilmedizin schon einen ähnlichen Weg geht, den ich lediglich wissenschaftlich zu untersetzen versucht habe!