Interessante Berichte von Dr. med. Kelly Brogan

Die die Englisch sprechen können ja direkt auf Dr. med. Kellys`s Seite gehen!

Für die Deutschen habe ich das mit dem google Übersetzer übersetzen lassen!

Copyright © 2018 Kelly Brogan MD, All rights reserved.
You are receiving this email because you opted in at my website, attended one of my presentations and signed up for my email list, or provided me your contact information in a clinical context.

Our mailing address is:
Kelly Brogan MDMadison Avenue
New York, NY 10016






1.) Tamiflu And Abnormal Behavior

It’s a “deadly” flu season, and the pharmaceutically-funded media would have you believe that you must head on over to CVS and get your flu shot to make it through the year. And if the flu shot doesn’t work... Read more...


Tamiflu und abnormales Verhalten
Von Kelly Brogan, MD



14.7kTeilen
Tweet
Aktie
0 teilen

Es ist eine besonders unangenehme Grippesaison, richtig - was sollen wir tun?

Letzte Woche ist ein Student in der Grundschule meiner Tochter gestorben. Ein offensichtlich gesundes, aktives und vitales 10-jähriges Kind ging plötzlich fort. Trotz einer anfänglichen Ankündigung von "Ursache unbekannt", verfolgten die Verwalter mit einer plötzlich klaren Aussage, dass er "an der Grippe gestorben" sei. Über die Tatsache hinaus schauend, dass sich jetzt sogar Schulverwaltungen berechtigt fühlen, klinische Beratung zu geben ("wenn du nicht doch habe ich deine Grippeschutzimpfung erhalten, bitte "), ich war interessiert zu sehen, dass der Grippeimpfstoffstatus dieses Kindes nicht erwähnt wurde. Ich fragte mich, ob er die Grippeschutzimpfung erhalten oder Tamiflu eingenommen hatte - vor allem, da beide mit plötzlichem Tod in der pädiatrischen Bevölkerung in Verbindung gebracht wurden.1

Es ist eine "tödliche" Grippesaison und die pharmakologisch finanzierten Medien würden Sie glauben machen, dass Sie zu CVS gehen müssen und Ihre Grippeschutzimpfung erhalten müssen, um das Jahr über zu bestehen. Und wenn die Grippeschutzimpfung nicht funktioniert - sogar die CDC schätzt ihre Wirksamkeit auf 39% 2 - na dann, einfach zu Ihrem Arzt gehen und mit Tamiflu behandelt werden!

Aber ist das wirklich so einfach? Ist es möglich, dass wir gegen die gläserne Decke der Simple Solution for Sickness stoßen? Viele von uns verdrehen uns die Augen wegen der "10% Rabatt auf Ihren Einkaufsbonus!", Grippeschutzimpfungen, und unsere Schnupfen bringen uns nicht zum Arzt für Antibiotika "nur für den Fall". Wie unsere eigenen Erinnerungen eine andere Geschichte erzählen von den Gruselgeschichten im Fernsehen (warte ... die Windpocken und die Grippe sind tödlich? Mama, Dad ... habt ihr nicht beide Masern und ihr Leben erzählt?), wir werden immer weniger anfällig für fabrizierte Überlieferungen. Wir sind schwerer zu erschrecken. Wir beginnen zu akzeptieren, dass die magische Pille eine Fantasie ist, und dass diese Vertrauenskrise in unser medizinisches System keine kleine Hürde ist, die überwunden werden muss. Es ist eine Initiation in ein neues Glaubenssystem.

Ich glaube, dass diese Initiation mit Information und Verständnis beginnt. Dieses Verständnis führt zu informierten Entscheidungen. Diese ermächtigten Entscheidungen führen zu einer neuen Erfahrung des Vertrauens in Ihren Körper und in die natürliche Welt.

Lassen Sie uns dies mit einem Beispiel auf die Erde zurückbringen. Schauen wir uns die einfache Lösung für die Grippe an: Tamiflu.

Die konventionelle Medizin sagt uns, dass Sie einen Faden des Spinnennetzes ziehen können, ohne das gesamte Design zu beeinflussen. Also, ist es möglich, dass Tamiflu in Ihr System eindringen kann, diese ekligen Grippekeime tötet und ruhig austritt, ohne Unschuldige zu verletzen?

Was ist Tamiflu und wie funktioniert es?

Tamiflu (Oseltamivir) ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das von der FDA für alle 2 Wochen und älter zugelassen wurde.3 Es soll verhindern, dass das Influenzavirus in andere Zellen repliziert und in andere Zellen eindringt. Das Pharmaunternehmen, das Tamiflu, Roche (auch Hoffmann-LaRoche genannt) entwickelt hat, behauptet, dass Tamiflu gegen die Grippe schützen und die Schwere der Grippesymptome verringern kann. Roche zitiert Studien wie einen Artikel aus dem Jahr 1999 in JAMA, in dem Autoren schreiben, dass Tamiflu "... eine signifikante antivirale, biochemische und klinische Wirkung bei einer experimentellen humanen Influenzavirus-Infektion lieferte. Eine prophylaktische Verabreichung, entweder ein- oder zweimal täglich, schützt vollständig gegen virale Erholung in den oberen Atemwegen und gegen infektionsbedingte Atemwegserkrankungen. "4

Nun, das klingt gut, oder? Im Jahr 1999 präsentierte Roche diese Studie zusammen mit zwei klinischen Studien mit 1.358 Patienten5 an ein FDA-Komitee von medizinischen Beratern - aber das Komitee lehnte es ab, Tamiflu aufgrund fehlender überzeugenden Daten zu genehmigen.

Lassen Sie uns ein wenig tiefer tauchen, um zu sehen, ob die Daten tatsächlich nicht überzeugend sind (der vollständige Text dieses Artikels ist kostenlos!). Diese Studie umfasste 117 junge Erwachsene (Durchschnittsalter war 21), aufgeteilt in mehrere Gruppen, die von 11 bis 64 Personen reichten. Jeder Wissenschaftler oder Statistiker wird Sie sofort warnen, dass diese Gruppengrößen (so genannte Stichprobengrößen) zu klein sind, um statistisch signifikante Schlussfolgerungen zu ziehen. In diesem Sinne, lasst uns diese Studie weiter auspacken ...



Um die prophylaktische Wirkung von Tamiflu zu messen, gaben Forscher 12 Personen eine Placebopille und gaben 21 Menschen verschiedene Dosen Tamiflu, bevor sie Grippeviren in ihre Nasen steckten. Grippeähnliche Symptome wurden nach der Impfung mit Viren gemessen, und Personen, die Tamiflu erhalten hatten, wurden mit niedrigeren Symptomwerten bewertet. Aus diesem Experiment (basierend auf einem armseligen 33 Probanden) schlossen die Forscher, dass Tamiflu in der Tat gegen die Grippe schützt.

Um festzustellen, ob Tamiflu die Schwere der Grippesymptome reduziert, infizierten Forscher 80 Menschen mit dem Influenzavirus (wiederum in der Nase). Sie gaben Tamiflu an 56 Personen und ein Placebo an den Rest. Dann wuschen die Forscher die Nasen der Menschen und maßen die Anzahl der Viruspartikel in ihrem Schleim. Sie berichteten, dass die Tamiflu-Behandlung die Anzahl der Viruskopien in den Nasengängen der Menschen reduziert.

Quantifizierung der Anzahl der viralen Partikel in der Nase der Menschen - nachdem das Grippevirus in Pe stecktOples Nasen - sagt uns nichts darüber, wie sich das Grippevirus im ganzen Körper ausbreitet. Wie auch immer, aus welchen Gründen auch immer (Sie können Ihre Vorstellungskraft benutzen), haben FDA-Administratoren den Vorschlag des medizinischen Expertenkomitees überstimmt und Tamiflu im Oktober 1999 genehmigt.6 Aber die FDA hat ein wenig abgesichert und verlangte vom Hersteller folgende Erklärung: "Tamiflu wurde nicht nachgewiesen sich positiv auf die möglichen Folgen (wie Hospitalisierungen, Mortalität oder wirtschaftliche Auswirkungen) der saisonalen, grippalen oder pandemischen Influenza auswirken. "7 Seit seiner Zulassung durch die FDA wurden klinische Studien veröffentlicht, in denen die Wirksamkeit von Tamiflu hervorgehoben wird Autoren und Fußnoten dieser Studien können eine Pause einlegen. Zum Beispiel hat Penelope Ward, MD Dutzende von wissenschaftlichen Studien, die Tamiflu, 8 einschließlich der 1999 JAMA-Studie, die wir gerade dekonstruiert, eine JAMA 2001 Studie mit ähnlichen Methoden und Schlussfolgerungen, 910 und eine oft zitierte Studie 1999 im New England Journal of Medicine (NEJM) mit dem Titel "Verwendung des selektiven oralen Neuraminidase-Hemmers Oseltamivir zur Vorbeugung gegen Influenza" - und sie war Leiterin der klinischen Entwicklung für Hoffman-LaRoche.11 Schauen wir uns tatsächlich die Fußnote der NEJM-Studie von 1999 an: 12Interesting ... Insgesamt scheinen alle Studien, die die Wirksamkeit von Tamiflu stützen, von den Pharmaunternehmen finanziert zu werden, die von seinen Verkäufen profitieren. Glücklicherweise analysierte eine Gruppe unvoreingenommener medizinischer Experten im US Cochrane Center13 Daten aus 20 klinischen Studien wie Diese berichten ihre Ergebnisse in einem BMJ-Artikel von 2009. Ihre Meta-Analyse zeigte, dass es keinen signifikanten Hinweis darauf gab, dass Tamiflu die Grippesymptome oder -komplikationen reduzierte - die einzig mögliche positive Assoziation war, dass Tamiflu die Dauer der Symptome um einige Stunden verkürzen konnte.14 Die erneute Analyse ergab, dass Tamiflu anstieg Übelkeit. Als eine interessante Nebenbemerkung, Cochrane Center Forscher stellten fest, dass es jahrelange konzertierte Bemühungen um klinische Daten von Arzneimittelherstellern zu erhalten.15 In dieser Richtung vorgeschlagen investigative Artikel in The Atlantic in 200916 und 201317 vorgeschlagen, dass politische und finanzielle Motivationen (auf die Millionen von Dollar) untermauern diese Tamiflu Täuschung. Wo bleibt uns das? Vielleicht funktioniert Tamiflu nicht so gut, aber schadet es trotzdem, es zu nehmen, nur um sicher zu sein? Ist Tamiflu sicher? Ein wissenschaftlicher Bericht von 200718 legt nahe, dass Tamiflu tatsächlich äußerst gefährlich ist. In den sechs Jahren, in denen Tamiflu in Japan vermarktet wurde, erhielt das japanische Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales 1377 Berichte über Nebenwirkungen. Ungefähr die Hälfte dieser Reaktionen waren schwere neuropsychiatrische Fälle, einschließlich Delirium, Krämpfe und Enzephalitis. 80 Todesfälle wurden gemeldet, und 71 wurden als direkt mit Tamiflu in Verbindung stehend betrachtet. Zwei der alarmierendsten Todesfälle waren Selbstmorde von 14-jährigen Teenagern auf Tamiflu.19 Eine japanische Studie von 2011 fand heraus, dass diejenigen, die an Influenza erkrankt waren, ein fast sechsfach erhöhtes Risiko hatten, sich innerhalb von zwölf Stunden nach Tamiflu zu verschlechtern und zu sterben.20 Diese Daten deuten darauf hin, dass die Verwendung von Tamiflu zu einer plötzlichen Verschlechterung führen kann, die insbesondere innerhalb von 12 Stunden nach der Verschreibung zum Tode führt. Diese Befunde stimmen mit plötzlichen Todesfällen überein, die in einer Reihe von Tier-Toxizitätsstudien, mehreren gemeldeten Fallserien und den Ergebnissen prospektiver Kohortenstudien beobachtet wurden. Vom "Vorsorgeprinzip" sollte der potenzielle Schaden von Tamiflu berücksichtigt werden und weitere detaillierte Studien sollten durchgeführt werden. "Daher haben die japanischen Behörden von Tamiflu bei Jugendlichen und dem National Institute for Health and Clinical Excellence (der britischen Version der FDA) empfiehlt Tamiflu als präventive Strategie für gesunde Menschen.21 Dennoch drängen amerikanische Behörden wie die CDC und die FDA weiterhin Tamiflu trotz seiner dokumentierten Nebenwirkungen von Halluzinationen.22 Mehrere aktuelle Nachrichten haben diese Nebenwirkungen von Tamiflu hervorgehoben . Zum Beispiel nahm am 15. Januar 2018 ein 6-jähriges texanisches Mädchen Tamiflu, halluzinierte und versuchte, aus einem Fenster zu springen23. Ungefähr eine Woche später litt ein anderes texanisches Kind, diesmal ein zweijähriger Junge, an Halluzinationen, die ihn wiederholt dazu brachten, seine Mutter zu schlagen.24 In einem Nachrichtenartikel vom 24. Januar 2018, der Mutter eines Fünfjährigen Ein Mädchen, das schwere Halluzinationen und epileptische Symptome erlitt, sagte: "Die Grippe ist schlimm, es ist schrecklich, du fühlst dich hilflos, dein Kind ist krank ... Ich würde das hundertmal wegen der Reaktion auf das Tamiflu nehmen." 25 Vielleicht am aussagekräftigsten ein Artikel in Time mit dem Titel "Tamiflu Made My Kid Hallucinate. Ich denke, die Grippe ist dem Delirium vorzuziehen. "26 Leider starb diese Woche ein 6-jähriges Mädchen namens Emily Muth aus North Carolina - drei Tage nach der Tamiflu-Impfung.27 Nach Aussage ihrer Mutter litt Emily unter Atemnot (ein bekanntes) Nebeneffekt von Tamiflu) kurz vor ihrem tragischen Tod.Emily Muth Leider ist Tamiflu weder sicher noch effektiv. Ich hoffe, dass die Darstellung der schrecklichen Erfahrungen der Kinder und Familien, die in diesem Artikel erwähnt werden, als Warnung dienen wird, weitere Tragödien zu verhindern.Kämpfe werden diesen Kampf nicht gewinnenWenn du verstehst, dass die Vorschulanalogie fremder Eindringlinge (Keime) deine inneren Soldaten bekämpft ( Immunsystem) ist durch unser Bewusstsein für das Mikrobiom (einschließlich des Viroms!) obsolet geworden, und die poetische Realität, dass wir aus genau den Organismen bestehen, von denen wir dachten, dass wir kämpften ... nun, dann scheint die pharmazeutische Medizin so etwas wie Abschneiden Deine Nase, um dein Gesicht zu ärgern. Das ist, wenn du zu einem tieferen Sinn gelangen kannst, dass Krankheit zielgerichtet ist, dass der Körper sich durch Fieber neu kalibriert, und dass wir einfach hier sind, um die angeborene Weisheit des Körpers zu unterstützen ... je weniger Angst, desto besser Es gibt viele evidenzbasierte Tools zur Unterstützung des Entgiftungsprozesses Ihres Körpers, einschließlich der Vitamine A und D, Kräuter wie Ginseng, Holunder und Ingwer sowie von Lebensmitteln abgeleitete Verbindungen wie AHCC und Beta-Glucan, und, mein Favorit in diesem Fall, Homöopathie (Oscillococcinum) .28 Nehmen Sie das Stichwort, um zu stoppen, ausruhen, und einfach zu sein - während Ihr Körper seine weise Arbeit macht.Referenzen: http: //www.vaccinationcouncil.org/2013 / 11/27 / a-shot-nie-wert-nehmen-die-grippe-impfung-by-kelly-brogan-md /



2.) Right Timing: Why It Pays To Wait

Waiting sucks. That’s why we have instant coffee, quick dry nail polish, and Amazon Prime. We have industrialized an entire culture around the premise that waiting is an unnecessary waste of time, and that quicker gratification of our impulses and desires is the whole point of technology... Read more...






Richtiges Timing: Warum es sich lohnt zu warten
Von Kelly Brogan, MD


181Teilen
Tweet
Aktie
0 teilen

Warten ist zum Kotzen.

Deshalb haben wir Instantkaffee, schnell trocknenden Nagellack und Amazon Prime. Wir haben eine ganze Kultur um die Prämisse industrialisiert, dass Warten eine unnötige Zeitverschwendung ist und dass eine schnellere Befriedigung unserer Impulse und Wünsche der Kern der Technologie ist. Es gibt jedoch eine stillschweigende Annahme, die in diese Prämisse eingebettet ist: Diese Zeit ist eine Ware, die selbst ohne Folgen geschrumpft und abgeschnitten werden kann.

Ist das wirklich wahr?

Nun, durch die Linse des orthodoxen Denkens ist das Leben eine Folge zufälliger Ereignisse - gut und schlecht - die einfach passieren. Je mehr gut, desto glücklicher. Je schlechter, desto trauriger. Wir nutzen Wissenschaft und Technologie, um unser Leben so zu gestalten, dass alle Details genau das sind, was wir wollen - nur dann ist es möglich, Zufriedenheit zu empfinden und das Chaos im Kopf zu beruhigen. Je schneller also das gute Zeug kommt, desto besser!

Macht Sinn!

Und es spiegelt sicherlich die Art und Weise wider, wie viele von uns mit unseren Kämpfen und Wünschen umgehen. Mich eingenommen. In der Tat, wenn Ungeduld ein Laster wäre, hätte ich wiederholte Stints in der Reha gebraucht, um mein Problem anzugehen. Diese Qualität diente meinen Patienten bei der Entwicklung meines Protokolls gut - ein Monat, kein Unsinn, lassen Sie uns diese Art von Ansatz jetzt beheben. Die Nuance tauchte jedoch auf, als ich zu bezeugen begann, dass die eigentliche Arbeit - der tiefere Wandel in den Überzeugungen und Denkweisen - erst begann, nachdem diese Grundlage der Selbstfürsorge fest etabliert war.

Es war durch meine Arbeit mit Hunderten von Medikamenten-Tapern, dass ich anfing, die Eigenheiten in diesem Prozess zu beobachten. Einige Patienten konnten sich in einem Jahr von 100 mg Zoloft verjüngen, andere nahmen 6 Jahre.

Manche entwickelten körperlich beeinträchtigende Entzugssymptome, andere wurden durch psychospirituelle und existenzielle Krisen in die Knie gezwungen. Ich habe aufgehört, irgendwelche klinischen Indikationen um "wie lange" zu machen, aber wenn ich die beruhigende Kraft kenne, die Ziellinie zu visualisieren, versichere ich den Patienten immer, dass "es enden wird" ... aber mit einem wichtigen Vorbehalt ... "wird es enden, wenn es Zeit wird, sich hineinzubewegen die nächste Phase deines Lebens. "

Richtiges Timing: Wie es passiert, wenn es nötig ist

Dies wird als richtiges Timing bezeichnet. Das Konzept selbst basiert auf einer ganz anderen Prämisse - der Prämisse, dass es eine Entfaltung gibt, zu der wir gehören. Diese Entfaltung ist bedeutungsvoll, zielstrebig und komplex jenseits aller Vorstellungskraft. So sehr, dass wir über unsere eigene Fähigkeit, das Design mit unseren Gedanken zu erfassen, vertrauen müssen.

Bei Lydia wurde OCD diagnostiziert. Sie war keimhemmend und speziell STD-phobisch, unternahm große Anstrengungen, um Sex zu machen, während sie "sicher" war. Ihr Verzicht auf Prozac verlief ereignislos, nachdem sie ihre hormonelle Instabilität deutlich gemildert hatte (sie wurde auch diagnostiziert) mit PCOS) durch unseren anfänglichen Heilungsmonat. Dann, im mittleren Bereich, hatte sie eine radikale, fast über Nacht einsetzende Verschiebung ihrer Symptome, die aus dem resultierte, was nur als religiöses Erwachen bezeichnet werden konnte. Lydia wurde klar, dass sie ihre religiösen Überzeugungen nicht als Katholikin geehrt hatte, sie hatte sich verpflichtet, bis zur Hochzeit auf Sex zu warten, und alle ihre verbliebenen obsessiven Symptome verschwanden. Über Nacht.

Ich nahm an, dass ihre letzten 5 mg jetzt ein Kinderspiel sein würden, aber ich lag falsch. Wir hatten große Herausforderungen (Schwindel, Schwindel), die sogar um 0,25 mg abnahmen, und ich begann zu sehen, dass sich mehr bewegen musste, bevor sie medikamentenfrei sein konnte und in ein Leben einstieg, in dem sie keine Angst mehr vor ihrem Körper hatte. oder von ihren gefühlten Gefühlen.

Sie fing an, einen Mann zu treffen, der eine andere Glaubensrichtung vertrat. Er glaubte, dass der Körper einfach Fleisch und unbedeutend relativ zum Geist war. Er stellte ihre Entgiftungspraktiken und Diät in Frage, stimmte aber ihren neu gewonnenen Ansichten über die Risiken von Medikamenten zu. Sie ging tiefer in eine Welt der Verwirrung, als die Beziehung voranschritt.

Schließlich erlebte sie den Tod mehrerer Freunde innerhalb eines kurzen Zeitfensters, und sie brach zusammen, ängstlich, überwältigt, tränenreich ... etwas geschah.

Was ich sah, war, dass alle alten Konstrukte des Selbst ausgelöscht wurden, damit ihr neues Selbst geboren werden konnte. Ein Selbst, das Klarheit über ihre Überzeugungen, ihre Wahrheit und ihre Beziehung zu ihrer eigenen Energie und Grenzen hatte, die dies unterstützten. Ich ermutigte sie, sich einfach zu erlauben, verwirrt zu sein und in dieser Zeit der Krise die Selbstpflege zu verdoppeln.

Nur dann war sie bereit, die Verjüngung zu beenden.

Dies ist, wie ein Prozess, der so einfach sein sollte wie die Einnahme von weniger Medikamenten als eine Initiation für sich selbst für so viele heute dient. Und das mit einem Timing, das für deinen Prozess, dein Bewusstseinsniveau und deine Bereitschaft sinnvoll ist.

Lebe die Fragen, während du auf Antworten wartest

Rilke nannte diesen Prozess der Vorbereitung auf das, was wir zu haben glauben, "lebe die Fragen". "Suche nicht nach Antworten", sagt er, "die dir jetzt nicht gegeben werden könnten, weil du nicht leben könntest Sie."

... Ich möchte Sie, mein lieber Herr, bittenSo viel wie ich kann, Geduld mit allem, was in deinem Herzen ungelöst ist, und versuche, die Fragen selbst zu lieben, als wären sie verschlossene Räume oder Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind. Suche nicht nach Antworten, die dir jetzt nicht gegeben werden können, weil du sie nicht leben könntest. Und der Punkt ist, alles zu leben. Lebe die Fragen jetzt. Vielleicht werden Sie eines Tages, weit in der Zukunft, allmählich, ohne es überhaupt zu bemerken, Ihren Weg in die Antwort hineinleben. -Rainer Maria Rilke, 1903 Und so ist es mit der persönlichen Transformation - es passiert nicht auf deiner Zeitlinie. Es passiert nicht bei mir. Es passiert auf eine Weise, die so perfekt inszeniert ist, dass man, wenn man auf seinen Prozess zurückblickt, nur ein inneres Gefühl von Wow spürt - schau dir alles an, was passieren musste, um mich für dieses Pflücken wirklich reif zu machen Retrospektiven, die mich zum richtigen Timing gemacht haben. Diese Erfahrungen und auch eine tiefe Würdigung dessen, was ich das Maybe-Prinzip nenne. Nimm dir einen Moment Zeit, um meinen Lieblingsphilosophen eine chinesische Parabel zu malen, die das Konzept illustriert - was kommt, ist weder gut noch schlecht ... es ist nicht immer das, was es scheint ... und es gibt nur einen Fluss von Geschehnissen, die eine menschliche Erfahrung erzeugen. Wenn also das, was wir am meisten wollen, uns nur in das tiefe Ende eines Pools stößt, wissen wir nicht, wie wir schwimmen sollen und ob wir uns danach sehnen loswerden brauchen braucht Zeit zu verlassen, wie navigieren wir dann den Prozess der Transformation? Wie man wartet Ich habe einen einfachen Ratschlag für Sie, dass ich von meinem Lehrer, Swaranpal, der mir sagte, wie ich mich über eine Bewegung, dass freute Ich hatte das Gefühl, dass ich zu einer Zeit passieren musste, in der das Universum mir klar sagte, dass ich bleiben sollte. Sie sagte, und ich werde zu dir sagen: Wenn du nicht weißt, was zu tun ist, warte, bis du es tust. Als die Frauen, mit denen ich arbeite, aus ihrem Schlummer aufwachen - egal ob medikamentös oder nicht - schauen sie sich um und natürlich fühle die Notwendigkeit, Häute zu vergießen. Sie wählten ihren Ehepartner, ihre Freunde, ihr Haus und ihren Job, während sie schlaflos durch das Leben schlenderten, ohne Körper und ohne Kraft. Es kann sich wie ein Notfall anfühlen, um sich scheiden zu lassen, um sich zu bewegen und diesen Job aufzugeben. Und es kann sehr gut der Fall sein, dass all diese Dinge passieren müssen, damit Sie sich authentisch fühlen. Aber alles, was Sie tun müssen, ist sich auf Ihre Selbstfürsorge zu konzentrieren. Geben Sie jeden einzelnen Tag, und betrügen Sie nicht diese hingebungsvolle Praxis. Wenn du dich sicher fühlst - wenn du dich in deiner eigenen Haut wohl fühlst, wenn dein Geist dir dient und nicht umgekehrt, wenn du deinen Zeitplan beherrschst, weil er um deine persönliche Pflegeverpflichtung herum aufgebaut ist - wirst du empfindlich genug sein zu dem Wissen, das aufkommen wird, zu den Antworten, die sich materialisieren werden, zu den Zeichen und den Anzeichen, dass es Zeit ist zu handeln. Und bis das passiert, vertraust du einfach darauf, dass es so sein wird.181ShareTweetShare0ShareFiled Under: Gesundheitsthemen, Meditation, Rethink Health, Selbstbewusstsein, Tapering, Vital Mind Reset, Mitgekreist, Chinesische Parabel, Dr. Kelly Brogan, Menschliche Erfahrung, Vielleicht Prinzip, OCD, PCOS, persönliche Transformation, Prozac, Rainer Maria Rilke, Rechtes Timing, Self-Care, Swaranpal, Warten , Auszahlungen, Zoloft






3.)Resolution of Bipolar Disorder Through Lifestyle Interventions:

I'm excited to share the publication of a case report from my practice that involves recovery from bipolar disorder with psychotic features and suicidality, multiple hospitalizations and medications, now medication-free and enjoying a state of vitality... Read more...

Auflösung der refraktären bipolaren Störung durch Lebensstil-Interventionen: Ein Fallbericht
Von Kelly Brogan, MD

250 teilen
Tweet
Aktie
0 teilen

Hintergrund

Dieser Fall veranschaulicht den Zusammenhang zwischen Darm-, hormonellen und Gehirnfunktionen, da Ernährungsumstellungen, Achtsamkeits-Interventionen und Entgiftung zur Auflösung von beeinträchtigenden, lutherisch verschärften psychiatrischen Symptomen führten.

Zusammenfassung

Eine 45-jährige, verheiratete, kaukasische Frau mit einer in der Vorgeschichte diagnostizierten bipolaren Störung mit psychotischen Symptomen, prämenstrueller dysphorischer Störung, Panikstörung und wiederholtem Auftreten von Suizidversuchen und selbstverstümmelnden Verhaltensweisen für die ambulante Behandlung. Sie berichtete von begrenzten Gewinnen durch konventionelle Behandlung mit Medikamenten. Dem Patienten wurde 1 Monat lang eine Ernährungs-, Entgiftungs- und Meditationsbehandlung verordnet. Danach wurde eine Nahrungsergänzung hinzugefügt, um die Entgiftung, Verdauung, das hormonelle Gleichgewicht und die Struktur und Funktion des Nervensystems zu unterstützen. Zusätzliche Lifestyle-Management-Therapeutika beinhalteten tägliche Meditation, Bürsten der trockenen Haut und Kaffee-Einläufe.

Fazit

Dieser Fall veranschaulicht eine dramatische klinische Remission nach Beendigung der medikamentösen Behandlung und die Einbeziehung von Lebensstil-Interventionen, einschließlich Ernährungsumstellung, Meditation und Entgiftung. Wenn Medikamente nur begrenzte Ergebnisse zeigen, sollte eine Verjüngung in Kombination mit diätetischen Maßnahmen als Erstbehandlung in Betracht gezogen werden.

Klicken Sie hier, um die vollständige Fallstudie mit freundlicher Genehmigung von PubMed und proventsjournal.com zu lesen.

Verweise

1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28659508
siehe PDF Datei 


Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung


4.)Could the Flu Shot Make You Depressed?

Did your doctor or friendly pharmacist tell you that the flu vaccine could put your mental health at risk? According to the latest research, the notoriously ineffective, illness-inducing, potentially paralytic... Read more...

Kann die Grippeimpfung dich deprimieren?
Von Kelly Brogan, MD


781Teilen
Tweet
Aktie
0 teilen

Hat Ihr Arzt oder befreundeter Apotheker Ihnen gesagt, dass der Grippeimpfstoff Ihre psychische Gesundheit gefährden könnte?

Nach neuesten Erkenntnissen hat der notorisch unwirksame, krankmachende, potentiell paralytische, 6 und sogar tödliche Grippeimpfstoff noch einen Nebeneffekt: Depressionen.

Man könnte sich vorstellen, dass Forscher die Ursachen von Depressionen umfassend untersuchen, da sie weltweit die Hauptursache für Behinderungen sind. Sind Wissenschaftler nicht auf Diät, toxische Expositionen, akuten und chronischen Stress, endokrines und autoimmunes Ungleichgewicht, medikamentöse Nebenwirkungen und spezielle synergistische Kombinationen dieser Autoren eingegangen, um ihre Rolle bei Depressionen kennen zu lernen? Nicht genau. Die vorherrschende Meinung ist, dass Depression eine Krankheit ist, die durch eine ererbte chemische Fehlfunktion des Gehirns verursacht wird. Also, warum Treiber der Depression Krankheit - einschließlich pharmazeutischer Produkte wie Impfstoffe - studieren, wenn Sie es von Ihrem Vater geerbt haben? Wenn es in Ihren Genen ist, müssen Sie Depressionen entwickeln, richtig?

Aber die neueste Wissenschaft erzählt eine ganz andere Geschichte über unsere Gesundheit als das Modell des genetischen Determinismus. Was wäre, wenn Krankheiten wie Depressionen durch die Entscheidungen beeinflusst werden könnten, die Sie treffen und wie Sie leben? Deshalb müssen Sie eine umfassendere Geschichte über Gesundheit und Krankheit kennen, insbesondere die bisher ignorierten Einschränkungen und Risiken der pharmazeutischen Medizin.

Wir sind mehr als Knöpfe und Hebel: jenseits des chemischen Ungleichgewichtsmodells

Wir können uns alle darauf einigen, dass das Lesen von einem Hauptgericht auf einer Speisekarte nicht dasselbe ist, wie es tatsächlich schmeckt und es isst. Oder dass die Analyse der chemischen Bestandteile eines abgerissenen Gebäudes nichts darüber aussagt, wie es war, durch die Hallen zu gehen.

Gleichermaßen ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die moderne Biologie eine Wissenschaft ist, die aus Analysen von abgestorbenem Gewebe, Zellen, die in künstlichen Umgebungen wachsen, und isolierten Flüssigkeiten besteht und auf Newtons linearen Mechanismen beruht, die nun in komplexen Systemen auf ihre Grenzen stoßen .

Es genügt zu sagen, dass unsere Körper komplexe Systeme sind. Aus diesem Grund entstehen neue wissenschaftliche Modelle, die diese Komplexität berücksichtigen. Wir sind alle ein Teil des schwierigen, aber aufregenden Übergangs von einem linearen reduktionistischen Ansatz zu einem Quantenansatz, der nichtlineare, unvorhersagbare und subjektive Realitäten aufruft, um die erstaunliche Natur der menschlichen Erfahrung in diesem Netz des Lebens zu begreifen.

Und so ist es mit Psychiatrie und psychischer Gesundheit. Seit Jahrzehnten erforschen Forscher die Möglichkeit, dass Depression kein gebrochenes Gehirn ist, sondern eine weise Reaktion auf wahrgenommenen Stress - sei es physisch, emotional oder psychisch. Und dass der Körper seine Bemühungen ausdrückt, sich durch einen inzwischen allzu vertrauten Begriff - Entzündung - anzupassen.

Komm mit mir, wenn wir die Theorie des chemischen Ungleichgewichts hinter uns lassen und zu einem viel eleganteren Paradigma namens Psychoneuroimmunologie übergehen. In der Tat ist dieses Paradigma nicht einmal neu, es könnte für Sie aufgrund der 17-jährigen Verzögerung zwischen der Wissenschaft und ihrer weitverbreiteten Akzeptanz neu sein.

Psychoneuroimmunologie und die Rolle der Entzündung

Die Psychoneuroimmunologie wurde 1975 von Forschern wie Dr. Candace Pert und Dr. Joan Borysenko erforscht und weiter erforscht. Sie beschreibt die Verbundenheit von Darm, Gehirn, Hormonen und Immunsystem, die alle durch die Stressreaktion miteinander verbunden sind. Diese Stressreaktion wird immer dann ausgelöst, wenn wir nicht in der richtigen Ausrichtung sind - psychologisch, physisch oder emotional.

In diesem Modell ist Depression ein Syndrom der "evolutionären Diskrepanz". 11 Es ist ein Ausdruck unseres Stresses, verursacht durch eine evolutionär nie dagewesene Umgebung, die nicht mit unserer optimalen Gesundheit übereinstimmt.

Zu diesen Belastungen zählen der Mangel an Kontakt mit der Natur und dem natürlichen zirkadianen Rhythmus des Sonnenlichts, der Verzehr einer verarbeiteten, nährstoffarmen Ernährung sowie die Exposition gegenüber Industriechemikalien wie Pestiziden und Kunststoffen.12 Die Kommunikation der Stressreaktion erfolgt durch chemische Reaktionen Botenstoffe, Zytokine genannt. Pro-inflammatorische Zytokine wie IL-6 und TNF-alpha haben eine lineare und prädiktive Beziehung zu depressiven Zuständen.13 Das heißt, je höher die Blutspiegel von IL-6 und TNF-alpha einer Person sind, desto höher ist ihre Konzentration Möglichkeit, mit Depressionen diagnostiziert zu werden. In der Tat wurde die Rolle von entzündungsfördernden Zytokinen bei treibenden depressiven Symptomen zuerst bei Hepatitis-Patienten aufgeklärt, die mit Interferon, einem starken pro-inflammatorischen Zytokin, behandelt wurden; Diese Patienten entwickelten dann eine Depression mit einer Rate von 45% .14

Die Verbindung zwischen Entzündung und Depression ist den Forschern so bekannt, dass Wissenschaftler Tiere mit entzündungsfördernden Substanzen injizieren, um Depressionen auszulösen. Zum Beispiel werden viele Tiermodelle der Depression durch Verabreichen von Lipopolysaccharid (LPS) oder Endotoxin erzeugt, 15 eine bakterielle Komponente, die in den Darm gehört, nicht in den Blutstrom. Bezeichnenderweise, in einigen Studien
Über Google ÜbersetzerCommunityMobilÜber GoogleDatenschutzerklärung & NutzungsbedingungenHilfeFeedback gebenstirbt, injizieren Forscher den Typhusimpfstoff, um Entzündungen und depressive Symptome zu induzieren.16 Diese Modelle demonstrieren unabsichtlich das jetzt aufkommende Verständnis, dass Entzündungen im Körper ins Gehirn gelangen können und eine Stressreaktion auslösen, die zu depressiven Symptomen führt. Selbst psychischer Stress kann eine Körper-Gehirn-Reaktion auslösen - über die gemeinsame Sprache des Immunsystems und entzündliche Botenstoffe.17 18 19Die als "Krankheitssyndrom" bezeichneten 7 Modelle von Entzündungsdepressionen sind durch Symptome gekennzeichnet, die darauf abzielen, energetische Ressourcen neu zu verteilen für die Genesung.8 Diese Symptome umfassen Appetitlosigkeit, soziales Interesse, Reizbarkeit, verlangsamtes Denken, geringe Libido, erhöhten Schlaf, Anhedonie und Lethargie. Depression war wahrscheinlich eine adaptive Reaktion20 in unserer Geschichte von akuten infektiösen Stressoren, wurde aber in einer Landschaft chronischer, unnachgiebiger Angriffe auf unsere Reaktionssysteme chronisch und behindernd gemacht. Nun wissen wir, dass Stress eine Entzündung induziert und diese Entzündung die eigene Empfindlichkeit erhöhen kann zu weiteren Stressoren und Entzündungen, 21 müssen wir pro-entzündliche medizinische Interventionen mit viel mehr Prüfung prüfen.Vaccines: Eine pro-entzündliche vorbeugende Medizin? Entworfen vor einem Jahrhundert (vor der Entdeckung der Doppelhelix-Geometrie der DNA im Jahr 1953, umgekehrt Transkriptase und das Mikrobiom) sollen Impfstoffe eine persistente, niedriggradige Immunantwort induzieren. Impfstoffe sind vom Design her entzündlich. Es wurde einmal angenommen, dass ein Impfstoff eine vorhersehbare Immunantwort erzeugen könnte, die vom "Th2-Arm" des sogenannten adaptiven Immunsystems diktiert wird und zur Antikörperproduktion führt. Theoretisch würden diese vom Impfstoff erzeugten Antikörper sich an das eindringende Virus oder die Bakterien anheften und diese "Bedrohung" harmlos machen. Jedoch hat ein differenzierteres Verständnis der Rolle des angeborenen Immunsystems und des Th1-Arms des adaptiven Immunsystems das Antikörpermodell gemacht unvollständig.22Die unentwirrbaren Verbindungen zwischen verschiedenen Elementen des Immunsystems haben gezeigt, dass die Stimulation eines Arms des adaptiven Immunsystems, nämlich die Th2-Immunität, zu unbeabsichtigten Wirkungen im Zusammenhang mit Th1 und der angeborenen Immunität führen kann. Ein Beispiel für diese unbeabsichtigten Folgen des Bastelns mit Ein komplexes System beweist, dass der Grippeimpfstoff die Anfälligkeit für virale Infektionen erhöht. Spezifisch, veröffentlichte Daten deuten darauf hin, dass der Grippeimpfstoff: Hemmt die Entwicklung von Virus-spezifischen CD8 + T-Zell-Immunität23Erhöht einen 3-fachen Anstieg der Hospitalisierung für pädiatrische Grippeimpfstoff Empfänger 24Indizes eine 4,4-fache Erhöhung des Risikos für nicht-Influenza-Virusinfektion nach der trivalenten Grippe vaccine25Ein bis zu 2,5-fach erhöhtes Risiko für medizinisch behandelte H1N1 nach Erhalt des trivalenten Grippeimpfstoffs von 200826Die unzähligen Bestandteile in Impfstoffen könnten unabhängig voneinander und vielleicht synergistisch eine so genannte Zellgefahrenreaktion auslösen, 27 oder ein Alarmsystem alarmiert löst eine Entzündung und eine nachgeschaltete Autoimmunität aus.28 Diese Reaktion wurde in einer der interessanteren Studien bei trächtigen Empfängern des Grippeimpfstoffs gezeigt, die bis zu drei Tage nach der Injektion einen statistisch signifikanten Anstieg eines Entzündungsmarkers namens C-reaktives Protein zeigten.29 Natürlich könnte dieser Effekt eine kausale Rolle bei der 116-fachen Zunahme des fetalen Todes gespielt haben Grippesaison 2009-2010.30Das FLUARIX-Etikett besagt eindeutig, dass dieser Impfstoff für schwangere Frauen oder stillende Mütter nicht sicher oder wirksam nachgewiesen wurde - warum also diese Frauen unter Druck gesetzt werden, die Grippeschutzimpfung zu erhalten? Der Mangel an Daten über die Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen, den ich in einem Peer-Review-Artikel mit dem Titel Psychobiologie der Impfwirkungen31 zusammenfasse, steht im Einklang mit dem Ansatz der kommerziellen Agenda zur Markteinführung und zur empfohlenen Liste der Pharma- / Impfstoffindustrie.Gemeinsam mit den vielen gut etablierten Variablen, die die Immunität beeinflussen, beruhen pharmazeutische Produkte wie Impfstoffe auf der illusorischen Annahme, dass eine wahre Körperbombe injizierter Giftstoffe möglicherweise nur einen spezifischen erwünschten Effekt auf etwas so Komplexes wie Immunität haben könnte. Einige Studien haben die psychischen Aspekte von Impfstoffen hinterfragt, und die Daten sind provokativ. In einer überzeugenden Studie wurde die Rolle des Lebensstils als spezifischer Risikofaktor für psychiatrische Impfschäden in einer Studie an 12-jährigen Mädchen untersucht, die mit lebenden abgeschwächten Röteln geimpft wurden. Geimpfte aus niedrigeren sozioökonomischen Schichten zeigten eine höhere Schwere der depressiven Stimmung sowie soziale, Aufmerksamkeits- und Verhaltensprobleme.32 In einer randomisierten, placebokontrollierten Studie mit gesunden Männern produzierte der Typhusimpfstoff in der Folge höhere Spiegel des inflammatorischen Zytokins IL-6 die Themen wurden subjektiv betont. Diese gestressten und entzündeten Patienten führten zu Veränderungen der Hormon-, Neurotransmitter- und subjektiven Stimmungszustände.33 In einer Placebo-kontrollierten Studie wurde festgestellt, dass Typhusimpfstoff-Empfänger betroffen warene "erzeugten eine robuste Entzündungsreaktion, die durch erhöhte zirkulierende IL-6-Werte indiziert war, einhergehend mit einem signifikanten Anstieg von Müdigkeit, Verwirrtheit und Konzentrationsstörungen." 34 Diese wenigen Studien waren Vorarbeiten, um zu einer differenzierteren Sicht auf die Rolle der Entzündung bei der Impfreaktion beizutragen Die neueste Studie: Grippeimpfstoff-induzierte EntzündungsdepressionDa die Liste der Studien, die die Rolle der Impfung beim Auftreten von Depressionen untersuchen, so gering ist, ist dieser neueste Beitrag sehr aussagekräftig. Betitelte Zusammenhänge zwischen Entzündungen und Depressionen: Mit dem Grippeimpfstoff als mildem Entzündungsreiz 35 Kuhlman et al. gewagt, dieses Thema zu untersuchen. In dieser Studie erhielten 41 Studenten die saisonale trivalente Influenza-Impfstoff, und sie hielten tägliche Tagebücher der Stimmung, Gefühle der sozialen Trennung, Schlafqualität und körperliche Symptome für eine Woche vor und nach der Grippeschutzimpfung. Wissenschaftler haben unmittelbar vor und einen Tag nach der Impfung IL-6-Konzentrationen im Blut gemessen. Die Ergebnisse sprechen für sich selbst. In fast jedem Fach (32 von 41) erhöhte der Grippeimpfstoff die Blutspiegel von IL-6 (der Durchschnitt ist durch die rote Linie dargestellt). Forscher korrelierten IL-6-Zunahmen mit Depression, Schlaf, Verwirrtheit, und soziale Isolation. Insgesamt, je mehr die IL-6 stieg, desto depressiver und verwirrter wurden sie. Die Studie schließt mit der folgenden Aussage: "Übereinstimmend mit unseren Hypothesen waren größere Anstiege von IL-6 mit größerer depressiver Stimmung und größerer Verwirrung in der Woche nach der Impfung. "Eine Größe passt für alle? Die neue Biologie spricht. Es sagt, dass wir keine Maschinen sind. Wir sind keine austauschbaren Themen in einer randomisierten Studie, und wir sind nicht nur unsere Körper. Wir sind unsere Überzeugungen, unsere Stressoren, unsere Ernährung, unsere Expositionen, unseren Sinn für Sinn und Zweck. Wir sind unser Mikrobiom, unser mitochondriales Funktionieren und unser eigener epigenetischer Ausdruck. Und jeder von uns hat eine andere Geschichte, durch die unsere Gesundheit einen Handlungsstrang fädelt. Es kann nicht länger eine Einheitsintervention geben, die all diese Realität im Dienste des Profits und des Dogmas bestreitet. Wir wissen zum Beispiel, dass Frauen nach vorläufiger Forschung höhere Raten unerwünschter Wirkungen und höhere Impfraten nach Depressionen. Was ist mit unseren Kindern, von denen mehr als zwei Millionen auf einem Antidepressivum sind, trotz unterdrückter Beweise, dass diese Medikamente unwirksam und tödlich sein können? Was ist mit denen von uns, deren Eimer Körperlast bereits den Tag überschwemmen, an dem wir der Medienpropaganda erliegen und uns zu diesem Zweck in die Praxis unseres Arztes bringen? Wer wird die Punkte zwischen Ursache und Wirkung verbinden, so dass diese Leute nicht noch mit einem anderen diagnostischen Etikett, diesmal psychiatrisch, geschlagen werden? Ihr Körper wurde nicht mit einem fehlerhaften, inadäquaten oder unvollständigen Immunsystem entworfen. Es wurde entwickelt, um Alarm zu schlagen, wenn wir von unserem Weg abgekommen sind. Während die Grundlagenforschung die Komplexität der menschlichen Gesundheit beleuchtet, werden wir auch sanft zu den Grundlagen und der superlativen Kraft der Lifestyle-Medizin geführt, um die Verletzungen zu heilen, die wir zufügen auf uns selbst. "Der Mensch selbst ist aus einer Abstammungslinie hervorgegangen, die mit dem mikrobiellen Leben begann, einer Linie, die allen Pflanzen- und Tierarten gemeinsam ist ... Er ist nicht nur von anderen Menschen und der physischen Welt abhängig, sondern auch von anderen Lebewesen- Tiere, Pflanzen, Mikroben - die sich mit ihm entwickelt haben. Der Mensch wird sich letztlich selbst zerstören, wenn er gedankenlos die Organismen beseitigt, die wesentliche Glieder in dem komplexen und empfindlichen Netz des Lebens bilden, zu dem er gehört. "- Rene Dubos
Über Google ÜbersetzerCommunityMobilÜber GoogleDatenschutzerklärung & Nutzungsbedingunge

5.)Five Lab Tests Your Doctor Isn’t Ordering

Have you been told that your mental illness is a chronic condition?
Have you been diagnosed with an ‘incurable’ disease like depression? Were you told that your only hope is to manage your symptoms by taking lifelong medications? Read more...

Fünf Labortests, die Ihr Arzt nicht bestellt
Von Kelly Brogan MD Team


3.0kShare
Tweet
Aktie
0 teilen

Wurde Ihnen gesagt, dass Ihre psychische Erkrankung eine chronische Erkrankung ist?

Wurde bei Ihnen eine "unheilbare" Krankheit wie Depressionen diagnostiziert? Wurde Ihnen gesagt, dass Ihre einzige Hoffnung darin besteht, Ihre Symptome durch lebenslange Medikamente zu behandeln? Was, wenn Sie diese Diagnose beseitigen könnten, indem Sie einfach Nährstoffmängel beheben oder physiologische Ungleichgewichte korrigieren? Daher können geeignete Bluttests diese Sicherheitslücken hervorheben und Heilungsprotokolle leiten.

Einige empfehlen, so viele Tests wie möglich auszuführen, was teuer und verwirrend werden kann. Jahre der klinischen Praxis und ein tieferes Verständnis der häufigsten Symptome haben mich davon abgehalten, Dutzende Labortests durchzuführen. Zum Beispiel bestelle ich keine Speichel-Cortisol-Tests mehr, da die Ergebnisse bestätigen, was wir bereits wissen: Wir erleben beispiellose Stresslevel. Ich freue mich, mit Ihnen die fünf häufigsten und hilfreichsten Bluttests zu teilen, die ich noch bei meinen Patienten verwende.

1. Schilddrüsenfunktionstests

Diese Tests zeigen, wie gut Ihre Schilddrüse funktioniert. Da die Schilddrüse der Hauptregulator des Stoffwechsels ist, haben Menschen mit Gewichtsproblemen, Depression, Gehirnnebel, Angstzuständen und Verstopfung oft eine beeinträchtigte Schilddrüsenfunktion. Schilddrüsenfunktionstests geben Auskunft darüber, wie gut Ihr Gehirn Hormonspiegel erkennt. Darüber hinaus zeigen diese Tests, wie Ihr Immunsystem mit Ihrer Schilddrüse interagiert.

Ich werde die Komplexität der Produktion und Regulierung von Schilddrüsenhormonen auslassen, die in diesem Artikel umfassend behandelt werden. Der Schlüssel zum Erfolg ist, dass Ihr Gehirn und Ihre Schilddrüse Hormone namens Thyroid Stimulating Hormone (TSH), T3 und T4 produzieren. T3 ist die aktive Form des Schilddrüsenhormons und kann entweder als freies T3 (FT3) oder als reverses T3 (RT3) existieren.

Schilddrüse

Um nach Problemen zu suchen, testen die meisten herkömmlichen Ärzte nur TSH und möglicherweise T4. Da T3 jedoch eines der Hauptmoleküle des Körpers ist, ist es wichtig, freie (ungebundene) T3-Niveaus zu kennen. Zum Beispiel hilft T3 bei der Regulierung der Verdauung, des Energieverbrauchs und des Hormonhaushaltes.

Eine Autoimmunkrankheit namens Hashimoto-Thyreoiditis ist die häufigste Ursache für Hypothyreose bei Frauen. Ich bin der lebende Beweis dafür, dass diese Art von Schilddrüsen-Autoimmunität rückgängig gemacht werden kann, selbst wenn Sie seit Jahren auf synthetischem Ersatz (wie Synthroid) stehen. Trockener Schilddrüsenersatz, eine natürliche Form des Schilddrüsenhormons, kann manchmal der erste Schritt sein, um sich besser zu fühlen. Wichtig ist, dass Lebensstilfaktoren, insbesondere die Ernährung, für eine langfristig optimale Gesundheit und eine echte, dauerhafte Heilung essentiell sind.

Um nach Schilddrüsenautoimmunität zu suchen, bestelle ich ein Gremium, um Schilddrüsenperoxidase-Antikörper (TPOAb) und Thyreoglobulin-Antikörper (TgAb) zu messen.

Jahre der klinischen Praxis und das Lernen von Experten haben mir die optimalen Werte für die Gesundheit der Schilddrüse gelehrt, die ich jetzt mit Ihnen teilen werde:

Optimale Werte:

TSH: weniger als 2 μU / ml
Freies T4: Idealerweise über 1,1 ng / dL
Freies T3 (FT3): Idealerweise über 3,0 pg / ml
Reverse T3 (RT3): weniger als ein Verhältnis von 10: 1 RT3: FT3
TPOAb: weniger als 4 IE / ml (oder negativ nach Laborbereich)
TgAb: weniger als 4 IE / ml (oder negativ nach Laborbereich)
2. Vitamin B12

Ausreichende Mengen an Vitamin B12 sind entscheidend für die Gesundheit des Gehirns. Dennoch haben fast 40% der Amerikaner einen Mangel an Vitamin B12. Gut Dysbiose, schlechte Verdauung (oft von Hypothyreose!), Entzündungsessenzen und bestimmte Medikamente können B12-Mangel verursachen. Insbesondere Sodbrennen Medikamente, die Magensäure unterdrückt, blockiert die Aufnahme von Vitamin B12.

Vitamin B12 ist ein All-Star-Antidepressivum, das essentiell ist, um rote Blutkörperchen zu bilden, Nervenzellen zu bilden und unser Gehirn funktionsfähig zu halten. Vitamin-B12-Mangel wurde unter anderem mit schweren Depressionen, Paranoia und Gedächtnisverlust in Verbindung gebracht. Darüber hinaus können schwangere Frauen, die B12-Mangel haben, ihr Baby einem Risiko für neurologische Störungen, Entwicklungsverzögerungen sowie kognitive und motorische Beeinträchtigungen aussetzen.

Während ein Mangel normalerweise als Blutwerte unter 200 pg / ml definiert ist, sehe ich gerne Patienten über 600 pg / ml. Wichtig ist, dass Bluttests für B12 nicht die ganze Geschichte erzählen; Dieses Vitamin wirkt in den Zellen, und die Blutspiegel sagen Ihnen nicht Ihre Gehirn-Ebene von B12. Daher ist es hilfreich, diesen Test durch Messung von Homocystein zu ergänzen.

Homocystein ist ein entzündliches Protein, das durch Vitamin B12 und Folat metabolisiert wird. Wenn jemand hohe Homocysteinspiegel im Blut hat, deutet dies darauf hin, dass Vitamin B12 niedrig ist. Dieser Surrogatmarker liefert weitere Informationen darüber, wie gut Gehirn und Körper funktionieren.

Der optimale Homocysteinspiegel liegt zwischen 7 - 10 μMol / L, aber wenn ich einen Homocysteinspiegel über 8 sehe, empfehle ich, B12 zu ergänzen, um die Entzündung zu stillen.

3. Hochsensitives C-reaktives Protein (hs-CRP)

C-reaktives Protein (CRP) ist ein weiterer allgemeiner Marker für Entzündungen, und Sie möchten Blutspiegel von CRP unter 1,0 mg / L haben. Zahlreiche Studien, darunter Meta-Analysen, die Zehntausende von Menschen analysiert haben, zeigen tHat erhöhte CRP ist mit Depressionen und Angstzuständen assoziiert (1-3) .4. Fasten Glukose / Insulin / Hämoglobin A1C Diese Tests kontrollieren die Blutzuckerkontrolle. Der aussagekräftigste dieser Tests ist Hämoglobin A1C, da es einen durchschnittlichen Blutzuckerspiegel über die letzten 90 Tage liefert. Der Nüchtern-Glukose-Test gibt einen Überblick darüber, wie viel Zucker vorhanden ist, wenn Ihr Körper keine Nahrung verarbeitet. Der Fasten-Insulin-Test gibt einen Einblick, wie Ihre Bauchspeicheldrüse funktioniert, während Sie nicht essen. Unersetzlicher Blutzucker kann sich als alles von Müdigkeit zu Panikattacken zu ADHS masken. Diese Symptome zeigen, dass der Körper überlastet ist und Probleme hat, Zucker aufzunehmen. Daher kann das Verständnis Ihrer Blutzuckerkontrolle helfen, die Ursachen mehrerer physiologischer Symptome zu identifizieren. Änderungen der Ernährung und des Lebensstils zur Bekämpfung der Blutzucker-Achterbahn können eine erstaunliche Anzahl von Krankheiten heilen. Erstaunlicherweise kann nach einigen Feldforschungen sogar Diabetes innerhalb von etwas mehr als einem Monat rückgängig gemacht werden (4)! Diese Ergebnisse können Ihnen dabei helfen, Ihre Beziehung zu Stärke und natürlichem Zucker zu verbessern und ihre Gesundheitseigenschaften relativ zu verarbeiteten Formen zu verstehen.Optimale Werte: Hämoglobin A1C: 4,8 - 5,2% Nüchternglukose: 70 - 85 mg / dLFastinsulin: unter 6 μIU / ml5. Vitamin DMost Amerikaner sind in diesem kritischen Hormon-Vitamin Mangel (5). Vitamin D ist wichtig für die richtige Nährstoffaufnahme, Wahrnehmung und Immunfunktion (6). Mangel an Sonneneinstrahlung und hohe Nahrungsmittelwerte von Pestiziden können zu Vitamin-D-Mangel führen. Ich teste meine Patienten auf Vitamin D - genannt 25 (OH) D klinisch - sowie seine aktivierte Form (genannt 1,25). Die optimalen Werte für 25 (OH) D liegen zwischen 50 - 80 ng / ml, gekoppelt mit einer Bewertung von 1,25, um zu bestimmen, ob es über dem normalen Referenzbereich liegt. Vor kurzem interessante Arbeiten haben diese empfohlenen Bereiche in Frage gestellt. Dr. Chris Masterjohn zeigt, dass optimale Vitamin-D-Spiegel von der ethnischen Zugehörigkeit und dem Nährstoffstatus abhängen können (7). Zum Beispiel haben Nicht-Kaukasier niedrigere Werte von 25 (OH) D als Kaukasier, aber sie haben keine negativen Auswirkungen (8). Darüber hinaus haben Jäger- und Sammlerpopulationen 25 (OH) D-Spiegel, die als mangelhaft angesehen werden, obwohl sie viel Sonne und gesunde Leben genießen (9). Daher habe ich festgestellt, dass die Messung anderer biologischer Marker hilfreich ist, um zu bestimmen, wie Vitamin D wird im Körper verwendet. Tests auf Parathormon (PTH) und Kalzium zusammen mit 25 (OH) D geben ein genaueres Bild des Vitamin-D-Metabolismus. Lesen Sie diesen Artikel für eine detailliertere Erklärung der Mechanismen. Insgesamt ist es wichtig zu wissen, wie Vitamin D in Ihrem Körper funktioniert, bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, da eine übermäßige Vitamin-D-Supplementierung schädlich sein kann (10). Um den Vitamin-D-Spiegel zu optimieren, empfehle ich, nach draußen zu gehen und nährstoffreiche Lebensmittel zu essen. Lebensmittel wie Organfleisch und öliger Fisch enthalten gesunde Fette und Mikronährstoffe, einschließlich Magnesium, die Vitamin D-Toxizität bekämpfen.Was, wenn Ihr Arzt diese Tests nicht bestellen wird? Sie können wählen, eine umfassende Heilungsbemühung zu engagieren, um zu sehen, ob Ihre Symptome vollständig sein können Lösen Sie innerhalb von ein bis zwei Monaten, bevor Sie diese diagnostizieren. Aber wenn Sie ein Programm durchgearbeitet haben und immer noch stecken, sind diese Bluttests ein guter Weg, um mehr über Ihre Physiologie zu lernen. Einige Ärzte zögern, diese Tests zu bestellen. Sie können Ihnen sagen, dass sie unnötig sind. Ein Heilpraktiker oder ein Arzt für funktionelle Medizin versteht diese Tests besser und bestellt sie für Sie. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie ungelöste Symptome haben, müssen Sie für sich selbst eintreten und diese grundlegende Bewertung verlangen. Viele dieser Tests sind versichert oder nicht sehr teuer. Haben Sie keine Angst, zurückzuschlagen, wenn Ihr Arzt abweisend ist. Die Momente der Unbeholfenheit sind es wert zu verstehen, was in deinem Körper passiert. Möglicherweise müssen Sie für diese Bluttests woanders hingehen - oder sie sogar selbst bestellen. Die in diesen Tests aufgedeckten Informationen helfen Ihnen, die beste Unterstützung für Ihre Heilung zu finden.
Über Google ÜbersetzerCommunityMobilÜber GoogleDatenschutzerklärung & NutzungsbedingungenHilfe


Copyright © 2018 Kelly Brogan MD, All rights reserved.
You are receiving this email because you opted in at my website, attended one of my presentations and signed up for my email list, or provided me your contact information in a clinical context.

Our mailing address is:
Kelly Brogan MDMadison Avenue
New York, NY 10016





 6.)

5 Essential Keys to Tapering from an Antidepressant

By Kelly Brogan MD Team

58Share

Tweet

Share

0Share

       What YOU Can Learn From Hundreds of Patients

Every year, millions of people worldwide choose to take a pharmaceutical approach to treating their depression. For some, antidepressants provide a temporary reprieve from what feels like an unbearable weight. For others, antidepressant use creates more negative and undesired side effects than benefits.

The antidepressant medication approach stops making sense when depression remains -or gets worse- and the pharmacological merry-go-round of try this pill, then try that pill begins to weaken faith in a pill-based cure.

Depression is a messageone that we must hear and understand so that we can move through it, not around it. Kelly Brogan, MD

   Depression is a Message

You may have reached a point where you feel less need for an antidepressant. Perhaps pharmaceutical methods never really clicked for you. You may be wondering, Whats next for me?

Doctors who prescribe antidepressants often fail to develop a long-term plan with the patient. Important questions go unconsidered, such as:

·                  How long should I take this medication?

·                  Will I eventually taper, and if so, when is the right time?

·                  What are the correct step-down dosages?

·                  What tools and support structures will be most helpful during a taper?

·                  What unfavorable conditions are contributing to my depression that I can work on in the meantime?

Tapering off antidepressant medication is a delicate balance of timing, dosing, and the right support structures. Most importantly, your success will depend on your attitude, and your strong commitment to see it through.

        Stepping Down from Antidepressants

Here are the 5 key things you MUST know before beginning a psychiatric medication taper. This is not intended to be an exhaustive guide (you can obtain this level of support in my course, Vital Mind Reset), but rather to illustrate the big picture of this highly individualized process.

No matter how prepared you are, this journey unfolds differently for everyone. Reach out, get the support you need, and continue with a brave heart and unwavering resolve.

5 Essential Keys to Tapering from an Antidepressant

   1. Improve Overall Health

Medication tapering places great demands on the mind as well as the body. Supporting your overall health must be a priority before, during and after the tapering process.

Calm Inflammation

Depression is highly correlated to inflammation in the body, so calming inflammation is Priority #1. Inflammatory foods like gluten, soy, and dairy, as well as stimulants such as sugar and caffeine, can provoke brain-based reactions or psychiatric pretenders  physiological responses to food that mimic symptoms of mental illness.

To get optimum results, and prepare your body for the rigors of tapering, dedicate one full month to eliminating the following trigger foods completely from your diet:

·                  Refined sugars

·                  Dairy

·                  Gluten

·                  Grains (including corn)

·                  Soy

·                  GMOs

·                  Coffee

·                  Alcohol

Consume a diet that is high in the following foods:

·                  Grass-fed meats

·                  Pastured eggs

·                  Wild-caught fish

·                  Ghee

·                  Oils such as coconut and olive oil

·                  Organic fruits and vegetables

·                  Raw/sprouted nuts and seeds (if tolerated)

·                  Lots of purified water

Diet is simply THE most effective way to control for the variables of metabolic dysfunction and inflammatory response. It is so important, in fact, that many of my patients require no other intervention to evoke complete, systemic healing.

                    2. Make a Commitment and a Plan

Take an honest self-assessment before you decide to taper. Is fear your dominant emotion? If so, work on your emotional state before you begin. Connect to a sense of excitement about this next chapter of your life.

Without a baseline of confidence in yourself and commitment to your plan, the odds of a successful taper diminish greatly.

  Make a resolute commitment to freedom from medication.

This will be the most important component of your success! When you hit bumps in the road, knowing why you committed to this process will keep you focused on moving forward, even if that means slowing down or even stopping for a while. What matters is that you get to your destination and grow from the process, not how long it takes.

Start A Journal

Thoughts and plans become real when we put them in writing. Start a journal that you will use throughout this process. Make it a living document; pour your heart into it each day, recording how you feel mentally and physically, as well as in spirit.

Note the dosage and medication type consumed each day, as well as the time of each dose. How are you feeling before and after you medicate? Be willing to adjust your plan as-needed to keep yourself as supported and balanced as possible

  Share With Others

Dont attempt a taper in isolation. Share a copy of your step-down plan with someone you trust. Instruct them on how to help you, should you require it. The more transparent your intention, the more the people around you will be able to support your efforts in constructive ways.

3. Provide Strategic Support

Once you have established balance in the body, focus on these supplemental practices to further calm and strengthen the nervous system.

Develop a Mindfulness Practice

One of the most empowering ways to promote personal resilience is by training your body to respond more efficiently to stress. There are numerous mindfulness practices that you can choose from, such as:

·                  Kundalini yoga known for powerful and fast results.

·                  Breathwork uses the primordial breath to send a signal of safety to the nervous system.

·                  Meditation, in solitude, in nature.

·                  Creative endeavors, such as knitting or painting

There are many paths one can take to a place of inner stillness. Pick one, and practice. Retraining your response to stress supports not just your tapering effort, but the very foundation of your life.

      4. Engage Life and Community

Statistics show that addiction is, at its core, a lack of human connection. This lack is then neurochemically associated with the remedy: the feel-good sensations of the drug of choice.

When disconnecting the wires of chemical dependency in the brain, its extremely useful to make new connections to take their place. Seek out supportive, positive people with whom you can engage through your own creative gifts.

  Find a Supportive Group

A bout with mental illness can be deeply transformative. Unfortunately, due to our limited cultural and societal beliefs, many people develop feelings of guilt or shame around their experience.

Seek out individuals who understand what youre going through from a higher perspective. Strong relationships provide a steadying assurance that no matter where you are on your journey, you are exactly where you need to be. And, youre not going it alone!

  Ignite a Personal Flame

Have something active and engaging to do with your time and energy. This will be especially important once the blocks created by medication give way to more flow.

Make an investment in your happiness by pursuing a passion that youve never made time for. Perhaps its time to reignite an interest that youve ignored. Notice how good this feels! Now is the time to prioritize pleasure!

  5. Stay the Course

Making the decision to taper from psychiatric medication is a brave one. Realistically, you must expect challenges to surface along the way.

A successful plan allows for setbacks and the realities of life to occur without derailing the entire effort. Having a few tricks up your sleeve can also help smooth the ride!

  Remember Your Why

Write it down and look at it often. Have at least one good friend or counselor who understands your why that you can call when you feel challenged.

Recite a power mantra when a challenging emotion or situation arises. The use of mantras brings your focus back to center, gently aligning your thoughts with the chosen, positive sentiment.

Above all, be patient and kind to yourself no matter what stuff comes up for you. Never beat yourself up for feeling down or experiencing difficulties.

   Learn From Others

While everyones tapering journey is unique, there are countless others who have walked this road before, and they have left valuable breadcrumbs from their experiences.

The revolutionary work of Dr. Peter Breggin, and websites such as Inner Compass and WillHall.net are invaluable resources for anyone undergoing a taper.

  Follow Your Inner Guidance

Develop a relationship of being your own best friend and protector. Learn how to listen to, and respect, the voice of your Inner Healer. For when our own voice speaks loudest about what we need to be healthy, we become magnetized to the vitality that is our birthright.

Learning to love ourselves unconditionally is a lifetime practice. Dont get discouraged if the reality of tapering differs from your plan. Adjust your plan, and keep moving forward. It can take years to successfully taper. What matters is the journey to your best self, and all that you learn along the way.

If you would like a helping hand but arent sure where to turn, our community of Vital Mind Resetters exists to help people just like you reach the other side. The Facebook Community provides 24-7 support and guidance for those seeking medication-freedom, and a life of vitality and natural wellness. See what everyone is raving about and know that help is literally a few clicks away!

58Share

Tweet

Share

0Share

Filed Under: Antidepressants, Detoxification, Drug Side Effects, Health Topics, Inflammation, Meditation, Psychiatric Medications, TaperingTagged With: Antidepressants, Breathwork, Coffee Enema, dairy and depression, Dr. Brogan, Dr. Peter Breggin, gut inflammation, Health, inflammation and depression, Inflammatory Foods, Kelly Brogan, kelly brogan 30 day plan, Kelly Brogan diet, kelly brogan supplements, Kundalini Yoga, Meditation, Tapering, Vital Mind Resetters

         
  Email Newsletter

Like what you are reading? Subscribe by entering your email below and get free blog updates via email.

Comments

       
  

1.                             Debby

April 11, 2018 at 11:38 AM

Thanks so much for this very helpful information. I got next to nothing from my GP doctor who said you will just have to get through it. (A woman, by the way) I feel like I might actually be successful this time around! I had exactly 24 hours of beginning to taper and I couldnt stand it last time I tried. I went right back on, feeling like a failure! I panic if I dont get enough sleep .

Reply

    
  

Leave A Reply


   

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Name *

Email *

Website

Comment

      
  Free Downloads

   Start Here   

·                                 Browse: Recent Posts by Topic

·                                 Learn: More About Dr. Kelly Brogan

·                                 Watch: Let Dr. Brogan Change the Way You Think About Health

·                                 Download: Dr. Brogan's Free E-Book

    
Popular Articles   

·                                 Can B12 Deficiency Cause Depression and Anxiety?

·                                 Contraception Depression: Can the Pill Affect Your Mood?

·                                 Eating for Two: the Pregnancy Diet

·                                 5 Foods That Can Cause Depression

·                                 From Gut to Brain: The Inflammation Connection

     
  

POPULAR CATEGORIES


  

·                                 Defeat Depression

·                                 The Paleo Brain

·                                 Gut Health and Mood

·                                 Sane Motherhood

·                                 Rethink Health

     
  

·                                 Drug Side Effects


·                                    

·                                 © Kelly Brogan MD • All Rights Reserved • Affiliate Area • Terms of Service • Privacy Policy • Disclaimer • Contact Us

                                   

5 wichtige Schlüssel zum Tapering von einem Antidepressivum

Von Kelly Brogan MD Team

        

58Teilen

Tweet

Aktie

0 teilen

       

Was Sie von Hunderten von Patienten lernen können

   

Jedes Jahr entscheiden sich weltweit Millionen von Menschen für eine medikamentöse Behandlung ihrer Depression. Für einige bieten Antidepressiva eine vorübergehende Begnadigung von was wie ein unerträgliches Gewicht fühlt. Für andere schafft Antidepressivum mehr negative und unerwünschte Nebenwirkungen als Nutzen.

   

Der Antidepressivum-Ansatz macht keinen Sinn mehr, wenn die Depression anhält - oder schlimmer wird - und das pharmakologische Karussell dieser Pille. Versuchen Sie dann, dass die Pille das Vertrauen in eine Pille-basierte Kur schwächt.

   

"Depression ist eine Botschaft, die wir hören und verstehen müssen, damit wir uns durch sie bewegen können, nicht um sie herum." - Kelly Brogan, MD

   

Depression ist eine Botschaft

   

Möglicherweise haben Sie einen Punkt erreicht, an dem Sie weniger Bedarf an einem Antidepressivum haben. Vielleicht haben pharmazeutische Methoden nie wirklich für dich geklickt. Sie fragen sich vielleicht: "Was kommt als nächstes für mich?"

   

Ärzte, die Antidepressiva verschreiben oft nicht einen langfristigen Plan mit dem Patienten zu entwickeln. Wichtige Fragen bleiben unberücksichtigt:

   

Wie lange sollte ich dieses Medikament einnehmen?

Werde ich irgendwann abnehmen, und wenn ja, wann ist die richtige Zeit?

Was sind die richtigen Step-Down-Dosierungen?

Welche Werkzeuge und Stützstrukturen sind bei einer Verjüngung am hilfreichsten?

Welche ungünstigen Bedingungen tragen zu meiner Depression bei, an der ich in der Zwischenzeit arbeiten kann?

Die Antidepressiva abzubauen, ist ein empfindliches Gleichgewicht zwischen Timing, Dosierung und den richtigen Stützstrukturen. Am wichtigsten ist, dass Ihr Erfolg von Ihrer Einstellung und Ihrem Engagement abhängt.

         

Absetzen von Antidepressiva

   

Hier sind die 5 wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie eine Psychiatrie beginnen. Dies soll keine erschöpfende Anleitung sein (Sie können dieses Niveau der Unterstützung in meinem Kurs erhalten, Vital Mind Reset), sondern um das große Bild dieses hoch individualisierten Prozesses zu veranschaulichen.

   

Egal, wie bereit Sie sind, diese Reise verläuft für jeden anders. Erreichen Sie die Unterstützung, die Sie brauchen, und setzen Sie mit einem tapferen Herzen und einer unerschütterlichen Entschlossenheit fort.

   

5 wichtige Schlüssel zum Tapering von einem Antidepressivum

   

1. Verbesserung der allgemeinen Gesundheit

   

Medikamentenverjüngung stellt hohe Anforderungen an den Geist und den Körper. Die Unterstützung Ihrer allgemeinen Gesundheit muss Priorität vor, während und nach dem Tapering-Prozess haben.

   

Ruhige Entzündung

   

Depression ist eng mit Entzündungen im Körper korreliert, so dass die beruhigende Entzündung Priorität # 1 ist. Entzündliche Nahrungsmittel wie Gluten, Soja und Milchprodukte sowie Stimulanzien wie Zucker und Koffein können Gehirnreaktionen oder psychiatrische Prätendenten hervorrufen - physiologische Reaktionen auf Nahrungsmittel, die Symptome einer psychischen Erkrankung nachahmen.

   

Um optimale Ergebnisse zu erzielen und Ihren Körper auf die Strenge des Tapering vorzubereiten, widmen Sie einen vollen Monat der vollständigen Ausschaltung der folgenden auslösenden Nahrungsmittel aus Ihrer Ernährung:

   

Raffinierter Zucker

Molkerei

Gluten

Getreide (einschließlich Mais)

Soja

GVO

Kaffee

Alkohol

Verbrauchen Sie eine Diät, die in den folgenden Nahrungsmitteln hoch ist:

            

Mit Gras gefüttert

Weideneier

Wild gefangener Fisch

Ghee

Öle wie Kokosnuss und Olivenöl

Bio-Obst und Gemüse

Rohe / gekeimte Nüsse und Samen (wenn toleriert)

Viel gereinigtes Wasser

Diät ist einfach der effektivste Weg, um für die Variablen der metabolischen Dysfunktion und Entzündungsreaktion zu kontrollieren. Es ist in der Tat so wichtig, dass viele meiner Patienten keine andere Intervention benötigen, um eine vollständige, systemische Heilung hervorzurufen.

            

2. Machen Sie eine Verpflichtung und einen Plan

   

Machen Sie eine ehrliche Selbsteinschätzung, bevor Sie sich dazu entschließen, sich zu verjüngen. Ist Angst deine dominierende Emotion? Wenn ja, arbeite an deinem emotionalen Zustand, bevor du anfängst. Verbinde dich mit einem Gefühl der Aufregung über dieses nächste Kapitel deines Lebens.

   

Ohne eine Basis von Vertrauen in sich selbst und Engagement für Ihren Plan, die Chancen auf eine erfolgreiche Verjüngung stark verringern.

   

Setzen Sie sich entschieden für die Freiheit von Medikamenten ein.

   

Dies wird die wichtigste Komponente Ihres Erfolges sein! Wenn Sie auf Unebenheiten stoßen, wissen Sie, warum Sie sich diesem Prozess verschrieben haben, und Sie werden sich darauf konzentrieren, vorwärts zu gehen, auch wenn das eine Verlangsamung oder sogar eine Unterbrechung bedeutet. Was zählt, ist, dass Sie an Ihr Ziel kommen und aus dem Prozess wachsen, nicht wie lange es dauert.

   

Starten Sie ein Journal

   

Gedanken und Pläne werden real, wenn wir sie schriftlich niederschreiben. Starten Sie ein Journal, das Sie während dieses Prozesses verwenden werden. Machen Sie es zu einem lebendigen Dokument; gieße dein Herz jeden Tag hinein und zeichne auf, wie du dich geistig und körperlich sowie im Geist fühlst.

   

Notieren Sie die täglich konsumierte Dosierung und Medikation sowie den Zeitpunkt jeder Dosis. Wie fühlst du dich vor und nach der Medikation? Sei bereit, deinen Plan nach Bedarf anzupassen, um dich so unterstützt und ausgeglichen wie möglich zu halten

   

Mit anderen teilen

   

Versuchen Sie nicht eine Verjüngung isoliert. Teilen Sie eine Kopie Ihres Step-down-Plans mit jemandem, dem Sie vertrauen. Weisen Sie sie an, wie Sie Ihnen helfen können, wenn Sie es benötigen. Je transparenter deine Absicht ist, desto mehr tDie Menschen um Sie herum werden in der Lage sein, Ihre Bemühungen auf konstruktive Weise zu unterstützen. Bieten Sie strategische Unterstützung Sobald Sie Balance im Körper etabliert haben, konzentrieren Sie sich auf diese ergänzenden Praktiken zur weiteren Beruhigung und Stärkung des Nervensystems. Entwickeln Sie eine Achtsamkeitspraxis Eine der bestmöglichsten Möglichkeiten zur Förderung der persönlichen Widerstandskraft besteht darin, Ihren Körper so zu trainieren, dass er effizienter auf Stress reagiert. Es gibt zahlreiche Achtsamkeitspraktiken, aus denen du wählen kannst, wie zum Beispiel: Kundalini-Yoga, bekannt für kraftvolle und schnelle Ergebnisse. Atemarbeit benutzt den Uratmung, um ein Signal der Sicherheit an das Nervensystem zu senden.Meditation, in Einsamkeit, in der Natur.Kreative Bemühungen, wie stricken oder malen Es gibt viele Wege, die man zu einem Ort der inneren Stille nehmen kann. Wähle einen aus und übe. Das Umlernen Ihrer Reaktion auf Stress unterstützt nicht nur Ihre Tapering-Bemühungen, sondern auch die Grundlagen Ihres Lebens.4. Engage Life and CommunityStatistics zeigen, dass Sucht in ihrem Kern ein Mangel an menschlicher Verbindung ist. Dieser Mangel ist dann neurochemisch mit dem "Heilmittel" verbunden: den Wohlfühlempfindungen des Medikaments der Wahl. Wenn man die Drähte der chemischen Abhängigkeit im Gehirn trennt, ist es äußerst nützlich, neue Verbindungen zu schaffen, um ihren Platz einzunehmen. Suchen Sie unterstützende, positive Menschen aus, mit denen Sie sich durch Ihre eigenen kreativen Gaben engagieren können. Finden Sie eine unterstützende Gruppe Ein Kampf mit psychischen Erkrankungen kann tiefgreifend transformativ sein. Aufgrund unserer begrenzten kulturellen und gesellschaftlichen Überzeugungen entwickeln viele Menschen aufgrund ihrer Erfahrung Schuldgefühle oder Schamgefühle.Suchen Sie Personen heraus, die verstehen, was Sie durchmachen, aus einer höheren Perspektive. Starke Beziehungen bieten eine beruhigende Sicherheit, egal wo Sie auf Ihrer Reise sind, Sie sind genau dort, wo Sie sein müssen. Und, du gehst nicht allein los! Entzünde eine persönliche FlammeHebe etwas Aktives und Anziehendes mit deiner Zeit und Energie. Dies wird besonders wichtig sein, sobald die durch Medikamente geschaffenen Blöcke mehr fließen. Machen Sie eine Investition in Ihr Glück, indem Sie einer Leidenschaft nachgehen, für die Sie sich nie Zeit genommen haben. Vielleicht ist es an der Zeit, ein Interesse neu zu entfachen, das Sie ignoriert haben. Beachten Sie, wie gut sich das anfühlt! Jetzt ist es an der Zeit, das Vergnügen zu priorisieren! Bleiben Sie auf Kurs Die Entscheidung zu verjüngen aus psychiatrischen Medikamenten ist eine mutige Entscheidung. Realistisch gesehen müssen Sie damit rechnen, dass sich Herausforderungen auftun. Ein erfolgreicher Plan ermöglicht Rückschläge und die Realitäten des Lebens, ohne die gesamte Anstrengung zu gefährden. Ein paar Tricks im Ärmel können auch helfen, die Fahrt zu glätten! Denken Sie daran, Ihre WhySchreiben Sie es und schauen Sie es sich oft an. Haben Sie mindestens einen guten Freund oder Berater, der Ihr "Warum" versteht, das Sie anrufen können, wenn Sie sich herausgefordert fühlen. Setzen Sie ein Kraftmantra ein, wenn eine herausfordernde Emotion oder Situation entsteht. Der Gebrauch von Mantras bringt deinen Fokus zurück ins Zentrum und richtet deine Gedanken sanft auf die gewählte, positive Stimmung aus. Überhaupt, sei geduldig und nett zu dir selbst, egal, was für dich aufkommt. Schlüpfe niemals in Situationen, in denen du dich niedergeschlagen fühlst oder Probleme hast.Lerne von anderenWährend jeder sich verjüngende Weg einzigartig ist, gibt es unzählige andere, die diesen Weg schon einmal gegangen sind, und sie haben wertvolle Brotkrumen aus ihren Erfahrungen hinterlassen. Die revolutionäre Arbeit von Dr. Peter Breggin, und Websites wie Inner Compass und WillHall.net sind unschätzbare Ressourcen für jeden, der sich einer Verjüngung unterzieht. Folge deiner inneren Führung Entwickle eine Beziehung, indem du dein bester Freund und Beschützer bist. Lerne, auf die Stimme deines Inneren Heilers zu hören und sie zu respektieren. Denn wenn unsere eigene Stimme am lautesten darüber spricht, was wir brauchen, um gesund zu sein, werden wir für die Vitalität, die unser Geburtsrecht ist, magnetisiert. Das Lernen, uns bedingungslos zu lieben, ist eine lebenslange Praxis. Lass dich nicht entmutigen, wenn die Realität der Tapering von deinem Plan abweicht. Passen Sie Ihren Plan an und bewegen Sie sich weiter. Es kann Jahre dauern, um sich erfolgreich zu verjüngen. Was zählt, ist die Reise zu deinem besten Selbst und alles, was du auf dem Weg lernst. Wenn du eine helfende Hand haben möchtest, aber nicht sicher bist, wohin du dich wenden sollst, gibt es unsere Gemeinschaft von Vital Mind Resettern, um Menschen zu helfen Andere Seite. Die Facebook-Community bietet 24-7-Unterstützung und Anleitung für diejenigen, die Medikamente suchen - Freiheit und ein Leben voller Vitalität und natürlichem Wohlbefinden. Sehen Sie, worüber alle schwärmen und wissen, dass Hilfe nur ein paar Klicks entfernt ist! 58ShareTweetShare0ShareFiled Under: Antidepressiva, Entgiftung, Nebenwirkungen von Medikamenten, Gesundheitsthemen, Entzündungen, Meditation, Psychiatrische Medikamente, TaperingTagged mit: Antidepressiva, Atemarbeit, Kaffee Enema, Milchprodukte und Depression, Dr. Brogan, Dr. Peter Breggin, Darmentzündung, Gesundheit, Entzündungen und Depressionen, Entzündliche Lebensmittel, Kelly Brogan, Kelly Brogan 30 Tage Plan, Kelly Brogan Diät, Kelly Brogan Ergänzungen, Kundalini Yoga, Meditation, Tapering, Vital Mind Resetter E-Mail Newsletter Wie lesen Sie? Abonnieren Sie, indem Sie Ihre E-Mail-Adresse eingeben und erhalten Sie kostenlose Blog-Updates per E-Mail. deine E-MailANMELDEN KommentareDebbyApril 11, 2018 at 11:38 AM Vielen Dank für diese sehr hilfreiche Information. Ich bekam so gut wie nichts von meinem Hausarzt, der sagte: "Du wirst es einfach durchstehen müssen". (Eine Frau, nebenbei bemerkt) Ich fühle mich, als ob ich diesmal wirklich erfolgreich sein könnte! Ich hatte genau 24 Stunden Zeit, mich zu verjüngen und ich konnte es nicht mehr aushalten, als ich es das letzte Mal versuchte. Ich ging gleich weiter und fühlte mich wie ein Versager! Ich gerate in Panik, wenn ich nicht genug Schlaf bekomme. Antwort Antwort: Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Name * E-Mail * WebsiteCommentPOST COMMENTFree Downloads Starten Sie hierBrowse: Aktuelle Beiträge von TopicLearn: Mehr über Dr. Kelly BroganWatch: Lassen Sie Dr. Brogan ändern, wie Sie über Gesundheit denkenDownload: Dr. Brogan's Free E-BookPopuläre ArtikelCan B12-Mangel Ursache Depression und Angst? Contraception Depression: Kann die Pille Ihre Stimmung beeinflussen? Essen für zwei: die Schwangerschaft Diet5 Lebensmittel, die Depressionen verursachen können Von Darm zu Gehirn: Die Entzündung VerbindungPOPULARE KATEGORIENDeefekt DepressionDas Paleo BrainGut Gesundheit und MoodSane MutterschaftRethink HealthDrug Nebenwirkungen © Kelly Brogan MD • Alle Rechte vorbehalten • Affiliate-Bereich • Nutzungsbedingungen • Datenschutzrichtlinie • Haftungsausschluss • Kontaktieren Sie uns


7.) Bericht vom  12.04.2018

Times: Many People Taking Antidepressants Discover They Can’t Quit

By Kelly Brogan, MD

1.8kShare

Tweet

Share

0Share

Searing stomach pain, racing heart, hair loss, missed periods, flared psoriasis, burning fingers, constipation, confusion, frequent upper respiratory infections, and 9 months of intractable insomnia.

No, this is not why Rachel went on Zoloft in the first place. No this is not a relapse. She came to me at the end of her rope, hanging on for dear life, at a point of desperation that she had never known possible when she filled that prescription 6 years ago after a breakup left her heartbroken. Now 4 months from her last dose, Rachel could spend the rest of her days visiting specialists and garnering new diagnoses chasing the elusive thread that links them all: psychiatric medication withdrawal.

I was trained to tell patients like Rachel that this is evidence they should remain on medication. I was taught to tell her that the medication was long out of her system given its half life and that these symptoms were unrelated to the fact that she stopped taking her Zoloft, and her distress around her condition, evidence that she should restart it.

Ten years ago, the recent New York Times article entitled Many People Taking Antidepressants Discover They Cant Quit would have shocked me. I would have dismissed serious medication withdrawal as rare if I acknowledged it at all.

But with ten years of experience in the wild unknown of psychiatric medication tapers, I tell my patients something different today. And I have accumulating scientific evidence to support my message about the seriousness of discontinuation.

In the first systematized review of SSRI withdrawal,1 Fava et al. examined 23 studies and 38 case reports leading them to conclude that the euphemistic term discontinuation syndrome must be abandoned in lieu of a more accurate depiction of the habit-forming qualities of antidepressants withdrawal. Yes, just like Xanax, Valium, alcohol, and heroin.

Relatedly, Chouinard and Chouinard state: Patients can experience classic new withdrawal symptoms, rebound and/or persistent post-withdrawal disorders, or relapse/recurrence of the original illness. New and rebound symptoms can occur for up to 6 weeks after drug withdrawal, depending on the drug elimination half-life, while persistent post-withdrawal or tardive disorders associated with long-lasting receptor changes may persist for more than 6 weeks after drug discontinuation.2

They even provide a handy chart of the horrors that can befall unsuspecting patients ranging from those who miss a dosage to those who taper carefully.

How could this be happening? Medications arent addictive! Theyre therapeutic. In an interesting twist in the history of allopathy, an inconvenient truth is emerging: we have a nation overrun by drug dealers. Only todays most lethal and disabling drug dealers have advanced degrees and Walter White-level biochemical acumen. Today, urban lyrics are replete with the tales of trafficked pharmaceuticals, artists are raging at their prescribers, and the opioid epidemic is impacting everyone from CEOs to grandmothers.

Sure, Xanax and oxycontin are addictive, but Prozac?

I have stated and will again, that psychiatric medications, and specifically antidepressants are the most habit forming chemicals on the planet. Ive seen patients who have been disabled by a Celexa taper progressing at 0.001mg per month, I challenge you to find me comparable instances of crack cocaine, heroin, alcohol, or others meds that demand this level of care and caution to simply come off them.

In order to wrap our minds around this possibility, we have to first disabuse ourselves of the assumption that antidepressants are fixing anything biochemically. They are not correcting an imbalance, a genetic defect, or healing the brain.

As Dr. Joanna Moncrieff has stated, antidepressants create imbalances.3 One that the body then adapts to, and one that specifically recruits the stress response system, one possible explanation for how and why withdrawal from these medications set off alarm bells that reveal every weakened link in your physiology.

Andrews et al have detailed the propensity of these medications to induce withdrawal, a phenomenon that relates not to the patients clinical history, but to the chemical profile of the drug.4

Unfortunately, we also know that it can take longer than 17 years for basic science research that challenges consensus practice to trickle into the hands of the average clinician.5

So, now that we know this, why would someone even consider tapering? Why not just leave well enough alone?

Because medication is not a long-term solution. For some, its not a solution at all, as evidenced by placebo-level efficacy6 attended by an extreme list of unintended effects ranging from gastrointestinal hemorrhage to impulsive homicide.

All of the long-term naturalistic data available cautions that those who are treated with psychiatric medication for longer than two months function more poorly than those who were never treated. In fact, it was the long-term data reviewed in Robert Whitakers book, Anatomy of an Epidemicthat made me put down my prescription pad forever.7

Since that time, I have been supporting patient transitions to medication free living and have outcomes including those published in the peer-reviewed literature8 9 that defy the dogmatic presumptions around mental illness as a chronic medical condition.

These individuals come off of medication and come alive in a new way.

How?

They dare to ask WHY. Why were they symptomatic to begin with? What was really beneath their diagnosis, sometimes made after a ten minute visit with a college health center doc. We move through a process of self-healing and personal reclamation that triages imbalances.

First we heal the physical body and address gut-brain inflammation, a well-recognized driver of psychiatric pathology. Through this process of a month-long lifestyle change protocol online and detailed in A Mind of Your Own, we address many reversible drivers of symptoms ranging from panic attacks to fatigue to obsessive compulsions. These drivers include blood sugar imbalancefood-based autoimmunitynutrient deficiencies, and medication-driven effects including common meds like antibiotics and birth control pills.

Then we take an emotional inventory of the relationships and elements of ones life that are simply no longer working. With the renewed energy now reclaimed from the white noise of physical imbalances, these patients are ready to begin addressing what they may not have felt capable of turning toward in their life earlier toxic marriage, an oppressive job, a lack of community.

Invariably, there is an emergence of the deeper spiritual elements of healing that these med-free seekers encounter. They begin to explore the big questions: what am I here for? How can I give back? And the deeper why of their conditioned and patterned behavior their childhood experiences and traumas.

Through this process, they become whole. And they understand that, as Rumi says, the wound is the place where the Light enters, and that we must make room for sadness, grief, and pain, in order to expand our capacity for joy and fulfillment.

As these survivors exit the birth canal of their tapering experience, the most common sentiment I am reported is: I finally feel like myself. Who knew that this was all we ever wanted.

Brief an die New York Times: Viele Menschen, die Antidepressiva einnehmen, entdecken, dass sie nicht aufhören können

Von Kelly Brogan, MD

                                          

1.8kShare

Tweet

Aktie

0 teilen

Brennende Magenschmerzen, rasendes Herz, Haarausfall, Ausbleiben der Psoriasis, brennende Finger, Verstopfung, Verwirrtheit, häufige Infektionen der oberen Atemwege und 9 Monate hartnäckige Schlaflosigkeit.

        

Nein, das ist nicht der Grund, warum Rachel überhaupt zu Zoloft gegangen ist. Nein, das ist kein "Rückfall". Sie kam am Ende ihres Seils zu mir, hielt sich an ihrem Liebesleben fest, an einem Punkt der Verzweiflung, von dem sie nie gewusst hatte, dass sie vor sechs Jahren, nachdem sie sich gebrochen hatte, ihr Herz gebrochen hatte. Jetzt, vier Monate nach ihrer letzten Dosis, könnte Rachel den Rest ihrer Tage damit verbringen, Spezialisten zu besuchen und neue Diagnosen zu sammeln, um den schwer fassbaren Faden zu suchen, der sie alle verbindet: Rückzug der psychiatrischen Medikamente.

   

Ich wurde trainiert, um Patienten wie Rachel zu sagen, dass dies ein Beweis dafür ist, dass sie bei Medikamenten bleiben sollten. Mir wurde beigebracht, ihr zu sagen, dass das Medikament wegen seines "Halblebens" längst aus dem System genommen wurde und dass diese Symptome nichts mit der Tatsache zu tun hatten, dass sie ihre Einnahme von Zoloft aufhörte und dass sie es wieder aufnehmen sollte .

   

Vor zehn Jahren hätte mich der Artikel der New York Times mit dem Titel "Viele Menschen, die Antidepressiva nehmen", "Sie können nicht aufhören" schockiert. Ich hätte einen ernsten Medikamentenentzug als selten abgelehnt, wenn ich ihn überhaupt anerkannt hätte.

   

Aber mit zehn Jahren Erfahrung in der wilden Unbekannten von Psychiatrie-Medikamenten-Tapern erzähle ich meinen Patienten heute etwas anderes. Und ich habe wissenschaftliche Beweise gesammelt, die meine Aussage über den Ernst der Unterbrechung unterstützen.

   

In der ersten systematischen Überprüfung des SSRI-Entzugs, 1 Fava et al. untersuchten 23 Studien und 38 Fallberichte und kamen zu dem Schluss, dass der euphemistische Begriff "Diskontinuitätssyndrom" zugunsten einer genaueren Darstellung der gewohnheitsbildenden Eigenschaften von Antidepressiva aufgegeben werden muss. Ja, genau wie Xanax, Valium, Alkohol und Heroin.

   

Entsprechend stellen Chouinard und Chouinard fest: "Patienten können klassische neue Entzugssymptome, Rebounds und / oder anhaltende post-Entzugserscheinungen oder einen Rückfall / Wiederauftreten der ursprünglichen Krankheit erfahren. Neue und Rebound-Symptome können bis zu 6 Wochen nach dem Drogenentzug auftreten, abhängig von der Halbwertszeit der Arzneimittelelimination, während persistente post-remind- oder tardive Störungen, die mit lang anhaltenden Rezeptorveränderungen einhergehen, für mehr als 6 Wochen nach Absetzen des Arzneimittels anhalten können. "2

   

Sie bieten sogar ein handliches Diagramm der Schrecken, die ahnungslose Patienten treffen können, die von denjenigen reichen, die eine Dosierung zu denjenigen vermissen, die sich sorgfältig verjüngen.

   

Wie könnte das passieren? Medikamente machen nicht süchtig! Sie sind therapeutisch. In einer interessanten Wendung in der Geschichte der Allopathie zeichnet sich eine unbequeme Wahrheit ab: Wir haben eine Nation, die von Drogenhändlern überrannt wird. Nur die tödlichsten und behindernden Drogendealer von heute haben höhere Abschlüsse und einen biochemischen Scharfsinn von Walter White. Heute sind urbane Texte voll mit Geschichten von gehandelten Pharmazeutika, Künstler toben mit ihren Verschreibern und die Opioid-Epidemie betrifft jeden von CEOs bis hin zu Großmüttern.

   

Klar, Xanax und Oxycontin machen süchtig, aber Prozac?

   

Ich habe erklärt und werde wieder, dass psychiatrische Medikamente, und insbesondere Antidepressiva sind die am meisten Gewohnheit bildenden Chemikalien auf dem Planeten. Ich habe Patienten gesehen, die durch einen Celexa-Taper mit 0,001 mg pro Monat behindert wurden. Ich fordere Sie auf, mir vergleichbare Fälle von Crack-Kokain, Heroin, Alkohol oder anderen Medikamenten zu suchen, die dieses Maß an Sorgfalt und Vorsicht erfordern von ihnen.

   

Um uns diese Möglichkeit zu erschließen, müssen wir uns erst einmal von der Annahme entbinden, dass Antidepressiva biochemisch alles "fixieren". Sie korrigieren nicht ein Ungleichgewicht, einen genetischen Defekt oder heilen das Gehirn.

   

Wie Dr. Joanna Moncrieff festgestellt hat, schaffen Antidepressiva Ungleichgewichte.3 Eine, die der Körper dann anpasst, und eine, die speziell das Stress-Response-System rekrutiert, eine mögliche Erklärung dafür, wie und warum der Rückzug aus diesen Medikamenten Alarmglocken läuten, die jeden geschwächten zeigen Verbindung in Ihrer Physiologie.

   

Andrews et al. Haben die Neigung dieser Medikamente zur Entzugserscheinung beschrieben, ein Phänomen, das sich nicht auf die klinische Anamnese des Patienten bezieht, sondern auf das chemische Profil des Medikaments

   

Leider wissen wir auch, dass es mehr als 17 Jahre dauern kann, bis Grundlagenforschung die Konsenspraxis in den Griff des durchschnittlichen Arztes bringt.5

   

Also, jetzt, wo wir das wissen, warum sollte jemand überhaupt daran denken, sich zu verjüngen? Warum lässt du nicht einfach genug in Ruhe?

   

Weil Medikamente keine langfristige Lösung sind. Für einige ist es überhaupt keine Lösung, wie die Wirksamkeit auf Placebo-Ebene beweist6, die von einer extremen Liste unbeabsichtigter Wirkungen begleitet wird, die von gastrointestinalen Blutungen bis hin zu impulsiven Tötungsdelikten reicht.

   

Alle verfügbaren langfristigen naturalistischen Daten warnen davordiejenigen, die länger als zwei Monate mit Psychopharmaka behandelt werden, arbeiten schlechter als diejenigen, die nie behandelt wurden. Tatsächlich waren es die Langzeitdaten, die in Robert Whitakers Buch "Anatomie einer Epidemie" besprochen wurden, die mich dazu brachten, meine Rezeptur für immer niederzuschreiben. Seitdem unterstütze ich Patientenübergänge zum medikamentenfreien Leben und habe Ergebnisse, einschließlich der veröffentlichten in der Peer-Review-Literatur8 9, die den dogmatischen Annahmen um Geisteskrankheit als chronischer Gesundheitszustand trotzen. Diese Menschen kommen von Medikamenten und werden auf neue Weise lebendig. Wie? Sie wagen es, WARUM zu fragen. Warum waren sie anfangs symptomatisch? Was war wirklich unter ihrer Diagnose, manchmal nach einem zehnminütigen Besuch bei einem College Health Center Doc gemacht. Wir bewegen uns durch einen Prozess der Selbstheilung und persönlichen Rückgewinnung, der Unausgewogenheiten auslöst. Zuerst heilen wir den physischen Körper und befassen uns mit der Entzündung des Bauchspeicheldrüsenhirns, einem wohlbekannten Treiber psychiatrischer Pathologie. Durch diesen Prozess eines einmonatigen Lebensstil-Änderungsprotokolls online und detailliert in A Mind of Your Own adressieren wir viele reversible Treiber von Symptomen, die von Panikattacken über Müdigkeit bis hin zu Zwanghaftigkeit reichen. Zu diesen Faktoren gehören ein Blutzucker-Ungleichgewicht, lebensmittelbedingte Autoimmunität, Nährstoffmangel und medikamentöse Effekte wie Medikamente wie Antibabypillen und Antibabypillen. Dann nehmen wir eine emotionale Bestandsaufnahme der Beziehungen und Elemente des Lebens, die einfach nicht mehr funktionieren . Mit der erneuerten Energie, die jetzt aus dem weißen Geräusch körperlicher Ungleichgewichte zurückgewonnen wird, sind diese Patienten bereit, sich mit Dingen zu befassen, die sie in ihrem früheren Leben vielleicht noch nicht für möglich gehalten hatten - eine giftige Ehe, eine beklemmende Arbeit, ein Mangel an Gemeinschaft Es gibt ein Auftauchen der tieferen spirituellen Elemente des Heilens, denen diese med-freien Sucher begegnen. Sie fangen an, die großen Fragen zu erforschen: Wofür bin ich hier? Wie kann ich zurückgeben? Und das tiefere Warum ihres konditionierten und gemusterten Verhaltens - ihre Kindheitserfahrungen und Traumata. Durch diesen Prozess werden sie ganz. Und sie verstehen, dass, wie Rumi sagt, die Wunde der Ort ist, an dem das Licht eindringt, und dass wir Platz für Traurigkeit, Trauer und Schmerz machen müssen, um unsere Fähigkeit zu Freude und Erfüllung zu erweitern. Diese Überlebenden verlassen die Geburt Kanal ihrer sich verjüngenden Erfahrung, ist das am meisten verbreitete Gefühl, über das ich berichtet habe: Ich fühle mich endlich wie ich. Wer wusste, dass das alles war, was wir jemals wollten.

Add us to your address book