Süchte überwinden mit Hilfe der Urkost

Während meines Aufenthaltes in der Nervenklinik habe ich unter anderem Patienten 

kennengelernt, die Psychosen b.z.w. manische Depressionen b.z.w. Schizophrenie aufgrund  

von Rauschmittelgenuß hatten.

Diese Erkrankungen werden wegen des steigenden Drogenkonsums gerade von 

Jugendlichen immer mehr zunehmen.

 Dazu kommen Fastfood, Softdrinks, und Ligthprodukte.

 Zum Beispiel zerfällt der in Ligthprodukten häufig verwendete Süßstoff 

 Aspartam im Körper in :

 

Phenylanalin     -> Thyrosin->Dopamin->Euphorie-> Schizophrenie 

Methylalkohol    -> Sind zwar geringe Mengen können aber auf Dauer zum 

                              Erblinden führen 

Asparaginsäure  -> Symptome der Multiple Sklerose -> Schlimme Nervenschädigungen.   

 

Das erzeugt einen unüberschaubaren Mix an Symptomen, so dass hier der Therapeut 

das Knäul erst entwirren muss, aber nicht gleich durch Medikamente, sondern erst 

mal durch eine Heilkost=Urkost den Körper versuchen sollte ins Gleichgewicht bringen.

 

Ich nenne es den Referenzpunkt anfahren, wie bei einer CNC-Maschine 

 Auf der Suche nach den Ursachen meiner Erkrankung habe ich festgestellt, dass

 Antipsychotika LSD-ähnliche Präparate sind

 Antdepressiva kokainähnliche Präparate sind

Bei längerem Gebrauch dieser Medikamente wird man auch zum Teil abhängig b.z.w. 

man kann sehr viele Nebenwirkungen bekommen, die man auch beim 

Rauschgiftgenuss bekommen kann. 

Mittlerweile habe ich mich sehr tiefschürfend und  intensiv, mit den Wirkungen 

sämtlicher Rauschmittel beschäftigt, so dass ich hier einige wichtige Hinweise  

geben kann.

Viele Jugendliche verfallen den Verlockungen und landen letztendlich in der Psychiatrie, 

wo sie überhaupt nicht hin gehören, weil die Medikamente die sie bekommen, sie selten

aus dem Teufelskreis befreien, weil sie eben auch abgewandelte KÜNSTLICHE 

Rauschmittel b.z.w. Ersatzdrogen sind!

 

Die Einstufung der Drogen, ob die so richtig ist weiß ich nicht, da kann mir vielleicht einer der es besser weiß einen Hinweis geben. 

 

1. Weiche Drogen 

 

Rauschmittel, wie Tabak und Alkohol helfen der essentiellen Aminosäure Tryptophan 

schneller durch die Blut-Hirnschranke zu kommen und das glücklich machende Serotonin 

zu bilden. Entzugserscheinungen resultieren zum Teil daraus, dass ohne Tabak, oder 

Alkohol das Tryptophan es allein nicht mehr schafft ins Gehirn zukommen und das 

Serotonin zu bilden.

Weiterhin ist Nikotin so gestaltet, dass es direkt an den Acetylcholin-Rezeptor andocken

kann und daraus resultieren im späteren Alter auch Demenz Erscheinungen, die man 

jedoch beheben kann, in dem man das Rauchen reduziert!


Mit Gewalt Rauchen abgewöhnen geht selten gut!

Der Betreffende kann depressive Zustände und sogar Krebs bekommen. 

 Was ist zu tun?  

Tryptophan reiche Kost auf nüchternen Magen plus Vitamin B6, einen kleinen Dauerlauf  

von 3-6 Km oder ½   Stunde Liebe machen oder ½ Stunde den Rasen mit der Sense 

bearbeiten oder ½ Stunde Gymnastik u.s.w. Hauptsache  schwitzen!

Dann bildet sich SEROTONIN, Du bist glücklich und der Appetit schwindet.

Man kann auch zur Arbeit joggen oder, wie mein Bruder jeden Tag 20 Km mit Fahrrad,

egal Hauptsache schwitzen.

 

Tryptophan hilft weiterhin beim Einschlafen, verringert die Schmerzempfindlichkeit, 

gegen Depressionen und Migräneschmerz.

 

Hilft bei der Verminderung von Angst und Stress.

Linderung einiger Symptome von biochemischen Störungen im Körper, die durch Alkohol 

ausgelöst werden, und ist eine Hilfe beim Alkoholentzug.

Enthalten in:

Hafer!, Bananen, Datteln, Erdnüssen, Getreide, Fenchel, Löwenzahn, 

Endivien, Rettich, Bohnen, Linsen

Aber nochmals, ohne eine Aktivität mit positivem Ausgang -> Kein Serotonin!


Ausnahme: Beim Psychopathen ist, wenn er jemandem Weh tut, das eine positive Tat, 

                    deshalb schikanieren diese Menschen dauerhaft, ohne schaden zu nehmen!

 

2. Mittelharte/ harte Drogen 

 

Die Wirkung dieser Drogen hat sich die Medizin zu Nutze gemacht, für Antipsychotika b.z.w.

 Antidepressiva, Wideraufnahmehemmer (MAO-Hemmer, oder Blocker die z.B. das Serotonin

 zwischen den Synapsen blocken, oder Anreger der Bildung von Dopamin, Adrenalin, 

Noradrenalin:   

 

Kokain                        wirkt als Wiederaufnahme Hemmer vom körpereigenen Botenstoff  

                                  Dopamin so, dass Dopamin länger zwischen den Rezeptoren im  

                                  Gehirn  verweilt und somit  der Körper stark aufgeputscht wird.

 

Crack                        Wirkung viel stärker als beim Kokain auf deren Basis es hergestellt   

                                 wird. Höchstes Abhängigkeitspotential.

 

Extasy                      starke Ausschüttung und Wiederaufnahmehemmung von Serotonin.

 

Crystal Speed           es setzt Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin frei und putscht auf.  

 

Crystal Meth             flutet Gehirn mit Dopamin, macht äußerst Abhängig, lässt alle  

                                Hemmungen fallen
 

Amphetamin            es setzt Noradrenalin und Dopamin frei und putscht auf. 

 

Mescalin                   Bindung und Aktivierung der Serotoninrezeptoren.

                                Halluzinatorische Visionen mit Glücksgefühlen mit religiöser Tiefe

 

LSD                           Bindung und Aktivierung der Serotoninrezeptoren, wirkt zusätzlich

                                 am Dopaminrezeptor.  Spirituelle Erlebnisse  

 

In USA werden 23 Milliarden, jährlich für Folgen der Sucht o.g. Drogen ausgegeben!!!!



3. Harte Drogen

Bei den harten Drogen liegt das Problem tiefgründiger, da diese je nach Drogenart einem  

körpereigenen Botenstoff ähnlich sind und an dessen Rezeptor direkt andocken.

Hier kann die körpereigene Produktion von Botenstoffen empfindlich gestört werden und 

dauerhafte Schäden im Gehirn entstehen, weil diese unnatürlichen, künstlichen Botenstoffe

nicht oder nur teilweise im Gehirn rückgebildet werden können, oder zum Teil dauerhaft 

Rezeptoren blockieren oder zerstören!!!!

 

Canabis                   dockt an den körpereigenen Anandamidrezeptor an.

 

Heroin                      dockt an den körpereigenen Endorphinrezeptor an.

 

Opium                      dockt an den körpereigenen Endorphinrezeptor an,

                                  lähmt den Darm, deshalb Abmagerung!

 

Morphin                   wirkt zentral als Agonist an Opiodrezeptoren. 

                                  Dadurch wird die  Schmerzweiterleitung verhindert und 

                                  das Schmerzempfinden herabgesetzt. Löst Euphorie aus. 

 

Die Einführung der Urkost beim Entzug ist Pflicht.

 

Hier muss je nach Drogensorte ein Ernährungsplan unter Feinsteuerung der essentiellen 

Aminosäuren Tryptophan, Phenylanalin und eventuell auch der halb essentiellen 

Aminosäure Tyrosin vorgenommen werden.

 

Hier werde ich langfristig Vorschläge machen.

 

Besonders schwierig wird das in den Griff bekommen der so genanten Drogenpsychosen, Depressionen und Schizophrenie auf Grund von Drogenkonsum.

 

Hier braucht der Abhängige eine Superklinik mit Hightechernährungsspezialisten.

 

Ohne diese Grundlagen machen sich der Psychiater, Psychologe und die Schwestern, 

wenn sie die Sache ernst nehmen kaputt, weil man die Sucht nicht mit Sitzungen, oder 

Tabletten in den Griff bekommt-> Unmöglich.

 

Der Körper des Süchtigen muss neu "eingenordet" werden! 

 

Die natürliche Bildung der Botenstoffe funktioniert in etwa folgendermaßen:


Das ist natürlich vereinfacht dargestellt, den die Pflanzen haben ja noch zig tausende

Enzyme oder EOFS, wie Dr. Gabriel Cousens das treffend beschrieb!

 

  


 
Dieses Schema gilt in etwa für sämtliche Botenstoffe, wie eben

Serotonin, Dopamin, Acetylcholin, Melatonin, Adrenalin, Noradrenalin, u.s.w..

Es ist nun wie bei den Lebensmitteln, Rauschgifte sind bestohlene Heil- b.z.w. auch 

Giftpflanzen, die an den jeweiligen Rezeptor des eigentlich körpereigenen, b.z.w. vom Körper 

selbst hergestellten Botenstoffes andocken, jedoch überwiegend nicht vom Körper wieder auf- 

b.z.w. zurückgebaut werden können, weil ihnen bestimmte Stoffe, wie Enzyme, Vitamine, 

Mineralien und Enzyme vorher beim künstlichen Herstellungsprozess durch den Menschen 

entzogen.

Entweder fällt jetzt dieser künstliche Botenstoff zufällig ab, oder er produziert eine 

Dauerblockade, oder er raubt dem Gehirn wichtige Nährstoffe um irgendwie wieder in den

 Kreislauf zurück zu gelangen.

Dabei muss der Darm wichtige Vitamine, Aminosäuren, oder Mineralien dem Gehirn liefern, 

die dann bei allen anderen Prozessen im Körper fehlen und eben diese verheerenden 

Nebenwirkungen, die ich bei den Antidepressiva oder Neuroleptika beschrieben habe!

Wenn man hier nicht schnell handelt dann können Synapsen dauerhaft blockiert 

werden und absterben und irgend wann ist die Signalübertragung bestimmter Botenstoffe 

dauerhaft gestört und dann kann es zu Parkinson, Alzheimer, Demenz, Denkstörungen, ALS 

u.s.w. kommen!

Das ist dann irreversible! 

Es kann auch zum Neutralisieren der Wirkung eines Medikamentes in durch Nahrungsmittel 

kommen, weil z.B. der isolierte Wirkstoff des Medikamentes durch

Vitamine, Enzyme oder Mineralien des Nahrungsmittels wieder teil vervollständigt 

wird und damit die entsprechende Wirkung nicht mehr möglich! 

Wenn man jetzt analysiert aus welchen Pflanzen werden die künstlichen Rauschmittel 

gewonnen, dann muss man nicht eine künstliche Ersatzdroge dem Süchtigen liefern, 

sondern eine Weile mit der kompletten Drogenpflanze (roh) den Patienten behandeln,

damit diese Drogenreste sich komplettieren können, von den Synapsen wieder in den 

Körperkreislauf aufgenommen werden können und dann irgendwann ausgeschieden werden!

Das ist bei der Mohnpflanze der Hanfpflanze, den Kokablättern sehr einfach!

Beim LSD schon schwieriger das wird nämlich aus dem Mutterkorn-Alkaloiden der 

Roggenpflanze gewonnen und da sind früher die Menschen an Feuerbrand d.h. dem

absterben der Gliedmaßen durch verseuchtes Roggenbrot elend gestorben, wenn sie

nicht in einem Kloster mit z.B. Essener-Vollkornbrot wieder geheilt worden wären.

Hier könnte man mit meiner Germanischen Urkost, speziell dem Hafer, Buchweizen-,

oder Weizenmüsli einen Heilerfolg erzielen!

Wichtig ist das das Korn frisch geflockt wurde und Vitamine, Zink, Magnesium, Eisen, 

B6, und alles was weiter zur Reaktion gebraucht wird Natur belassen, als nicht 

zerstörte, frische Pflanze zum Einsatz kommt!

  

So stelle ich mir das rein aus der Logik her empfunden vor!

Ich bin der festen Überzeugung, dass das funktioniert!  

Tja und warum setzen sich Menschen unter Drogen?

Das entsteht durch die Nichtachtung von Mensch, Tier und Natur durch den Kapitalismus!


 

Stände Mensch, Tier und Umwelt wieder im Mittelpunkt und der Mensch bekäme wieder ein Lebensziel, was ihm am Ende des Lebens nicht wieder zerstört wird, also würde die sogenannte "Maslowsche Pyramide" wieder aktiviert, dann wären Drogen, Alkohol- oder auch sexuelle Ausschweifungen die Ausnahme und wir hätten einen rund herum gesunden Planeten!


 

Druiden gibt es vielleicht noch im Verborgenen, aber stellt Euch jetzt mal alle

Politiker, Bänker oder Konzernbosse "Nackt" vor, kann man dem was Ihr da dann 

seht eine gesunden Planeten bauen?


Also genau so "Scheiße", wie "Die", sieht jetzt unsere Erde aus!


Denn NUR im gesunden Menschen wohnt ein gesunder Verstand, b.z.w. eine 

gesunde Seele!


 

In der Natur sterben kranke Tiere, bei seelischen Abweichungen d.h. wie bei Wölfen,

es tritt einer gegen die Interessen es Rudels auf, wird er ausgestoßen!

Die Nahrungsmittelindustrie, die Medizin, die Genmanipulationen in der

Landwirtschaft, erzeugen derzeit zu 95%, nur noch Kranke Menschen!

Die Folge wird sein, b.z.w. zeigt sich, das wir von kranken Seelen umgeben und sich 

langfristig NIE wieder eine Gemeinschaft, ein Rudel, oder ein Bienenstock, oder

ähnliche Gruppierungen bei den Menschen, wie in der Tierwelt entwickeln KÖNNEN!


 

Das kann man bei Besichtigung von Hühnerfarmen, Schweinemastställen, 

Rindermast Ställen, in Echtzeit sehen!


Droge Geld

 

Und so werden wir auch, dann noch durch SCHRÖDERS HARZ 4, völlig durch die 

Droge Geld materiell ein Leben lang abhängig gemacht, weil die Betroffenen eines 

Tages überhaupt nicht mehr in der Lage sind sich selbst zu ernähren, denn sie

haben ja nichts gelernt!

Das Geld ist so knapp bemessen, dass der oder die Betroffenen, sich von raffinierter

Nahrung, bis hin zu Imitaten ernähren gezwungen sind und somit kaum lange irgend

eine Rente genießen können!

Nun stellt Euch mal vor die Gesellschaft kippt, wie viel Menschen könne sich dann 

noch mit Ihren Händen ernähren, kennen Natur und Umwelt noch wie einst die Jäger

 und Sammler?


Und das ist die Größte DROGE das kapitalistische Wolfsgesetz!

Jedoch so perfide, dass ich kaum Worte finde, denn hier werden nicht 1% nicht 5%,

nein 95% der Menschheit zu Ausgestoßenen!


 
Hier noch ein Hinweis zu Drogen, oder Neuroleptika: 


Wenn man als junger Mensch noch sein Energie-Eimer, oder -Fass noch voll hat, 

dann holt man mit Dopen oder sonstigen Aufputschmitteln mehr heraus, als in der 

jeweiligen Zeiteinheit vorgesehen und man fährt, zeitlich gesehen, früher auf Reserve!

 

Wenn ein älterer Mensch, wie ich, schon auf Reserve fährt und er bekommt ein

Amphetamin, ähnliches Neuroleptika, oder nimmt ein Rauschmittel, dann fühlt er eine

unnatürliche Energie, versucht noch einmal Bäume auszureißen und merkt den nahenden

völligen Zusammenbruch, der unweigerlich kommt, nicht, oder zu spät!

Davor möchte ich Euch warnen, damit Ihr nicht in diese Falle tappt!